TT: Zweites Seitenwagen-Rennen abgebrochen

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Nicky Crowe und Mark Cox nach ihrem TT-Sieg 2008

Nicky Crowe und Mark Cox nach ihrem TT-Sieg 2008

Nach einem schwerem Unfall von Nicky Crowe/Mark Cox wurde das zweite Rennen der Seitenwagen in der ersten Runde abgebrochen.

Die Trainingsschnellsten, die bereits im ersten Rennen vorzeitig aufgeben mussten, verunfallten bei hoher Geschwindigkeit knapp vor der Ortschaft Ballaugh. Weil ihr Seitenwagen Feuer gefangen hatte, entschloss sich der Veranstalter aus Sicherheitsgründen zum Abbruch des Rennens.

Beide Verunfallten wurden mit dem Helikopter ins Noble’s Hospital nach Douglas geflogen. Über den genauen Verletzungsgrad von Nicky Crowe und Mark Cox liegen noch keine bestätigten Meldungen vor.

Inzwischen wurde bekannt, dass das Rennen nicht wieder gestartet wird und auch an keinem anderen Tag nachgeholt werden kann.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 11:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 01.12., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
7DE