Hudson Kennaugh: Rückkehr nach vier Jahren Pause

Von Helmut Ohner
Hudson Kennaugh glaubt an seine Chance

Hudson Kennaugh glaubt an seine Chance

Vier Jahre nach seinem letzten Einsatz kehrt Hudson Kennaugh auf die Insel Man zurück Der Südafrikaner wird in allen fünf Solo-Klassen an den Start gehen.

Neben dem Amerikaner Mark Miller wird Hudson Kennaugh für die Spilath Group auf einer Buell 1190 in den Klassen Superstock und Superbike sowie an der Senior-TT teilnehmen. In den beiden Supersport-Rennen wird der Südafrikaner für das Team Charlesworth Motors eine Triumph 675 steuern.

Kennaugh ist bei den Rennen zur Tourist Trophy auf der Insel Man kein unbeschriebenes Blatt. Der britische Superstock-Meister des Jahres 2013 zeigte 2010 und 2011, dass er auch das Zeug zu Top-Ergebnissen hat. In seinem Debütjahr beendete alle fünf Rennen und holte sich drei der begehrten Bronze-Replicas.

«Ich habe definitiv noch eine Rechnung mit der Tourist Trophy offen. Ich genieße die Rennen zur britischen Meisterschaft, doch ich bin davon überzeugt, dass ich auch bei den Straßenrennen meinen Mann stellen kann», kommentierte der frühere südafrikanische Superbike-Meister seine Rückkehr auf die Insel Man.

«Obwohl ich einige Jahre nicht mehr auf der Insel Man war und der über 60 Kilometer lange Mountain-Kurs seine Tücken hat, bin ich zuversichtlich, dass ich wieder an meine Leistungen von damals anknüpfen kann und wettbewerbsfähig sein werde. Mit dem Maschinenmaterial, das mir zur Verfügung steht, sollte es auf alle Fälle möglich sein.»

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 03.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:37, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:52, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 07:16, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3