Große Trauer um Rennarzt Doktor John Hinds

Von Andreas Gemeinhardt
Ein schmerzlicher Verlust: «The Flying Doctor» John Hinds ist tot

Ein schmerzlicher Verlust: «The Flying Doctor» John Hinds ist tot

Der geachtete und beliebte Rennarzt Doktor John Hinds verlor aufgrund eines Unfalls, der sich bei den «Skerries 100 Races» in der Nähe von Dublin ereignete, sein Leben.

Doktor John Hinds wurde eine große Wertschätzung entgegengebracht, da er in einem weitgehend selbst finanzierten Team von Ärzten, Krankenschwestern und Sanitätern die Erstversorgung von verunglückten Piloten bei den wichtigsten Roadracing-Events absicherte. Er selbst eilte mit einem Motorrad an die Unglücksstellen, um die Versorgungsmaßnahmen einzuleiten und zu koordinieren.

John Hinds galt weltweit als Experte auf dem Gebiet der Notfallmedizin, war ein Freund, Mentor und Lehrer für viele seiner Mitstreiter. Unzählige Fahrer wurden von ihm an der Strecke behandelt und durch sein außergewöhnlich schnelles Handeln rettete er einigen Piloten das Leben oder verhinderte schlimmere Auswirkungen bei den Stürzen.

Am vergangenen Wochenende wurde der 35-jährige Brite bei den «Skerries 100 Races» nach einer Trainingssession in einen folgenschweren Unfall verwickelt. Schwerverletzt wurde er in das Dubliner Beaumont Hospital eingeliefert, wo er am Samstag verstarb. Doktor John Hinds hinterlässt in der Roadracing-Szene eine tiefe Lücke und sein Tod bedeutet einen schmerzlichen Verlust für den Motorrad-Straßenrennsport.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 22.04., 11:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 22.04., 12:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo.. 22.04., 12:35, ORF 1
    SOKO Kitzbühel
  • Mo.. 22.04., 14:00, Eurosport
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo.. 22.04., 14:25, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mo.. 22.04., 15:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odyssey
  • Mo.. 22.04., 16:30, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo.. 22.04., 16:40, Motorvision TV
    Rally
  • Mo.. 22.04., 17:05, Motorvision TV
    Rallye: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 22.04., 17:35, Motorvision TV
    UK Rally Show
» zum TV-Programm
5