Große Trauer um Rennarzt Doktor John Hinds

Von Andreas Gemeinhardt
Tourist Trophy
Ein schmerzlicher Verlust: «The Flying Doctor» John Hinds ist tot

Ein schmerzlicher Verlust: «The Flying Doctor» John Hinds ist tot

Der geachtete und beliebte Rennarzt Doktor John Hinds verlor aufgrund eines Unfalls, der sich bei den «Skerries 100 Races» in der Nähe von Dublin ereignete, sein Leben.

Doktor John Hinds wurde eine große Wertschätzung entgegengebracht, da er in einem weitgehend selbst finanzierten Team von Ärzten, Krankenschwestern und Sanitätern die Erstversorgung von verunglückten Piloten bei den wichtigsten Roadracing-Events absicherte. Er selbst eilte mit einem Motorrad an die Unglücksstellen, um die Versorgungsmaßnahmen einzuleiten und zu koordinieren.

John Hinds galt weltweit als Experte auf dem Gebiet der Notfallmedizin, war ein Freund, Mentor und Lehrer für viele seiner Mitstreiter. Unzählige Fahrer wurden von ihm an der Strecke behandelt und durch sein außergewöhnlich schnelles Handeln rettete er einigen Piloten das Leben oder verhinderte schlimmere Auswirkungen bei den Stürzen.

Am vergangenen Wochenende wurde der 35-jährige Brite bei den «Skerries 100 Races» nach einer Trainingssession in einen folgenschweren Unfall verwickelt. Schwerverletzt wurde er in das Dubliner Beaumont Hospital eingeliefert, wo er am Samstag verstarb. Doktor John Hinds hinterlässt in der Roadracing-Szene eine tiefe Lücke und sein Tod bedeutet einen schmerzlichen Verlust für den Motorrad-Straßenrennsport.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
115