Trennung von William Dunlop und CD Racing vor NW200

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
William Dunlop

William Dunlop

Nur Tage vor dem North West 200 kam es Gerüchten zu Folge zur Trennung von William Dunlop mit dem Team CD Racing. Über die Gründe für diesen überraschenden Schritt hüllt sich der 30-jährige Nordire in Schweigen.

Nach den ersten Testfahrten mit den Maschinen von CD Racing zeigte sich William Dunlop begeistert. Der ältere Bruder von Michael Dunlop sollte diese Saison in den Klassen Supersport und Superbike auf Yamahas antreten, die vom Deutschen Marcus Eschenbacher vorbereitete wurden.

«Heuer gibt es keine Ausreden», ließ Dunlop wissen. «Mit den Leuten von CD Racing habe ich die richtigen Partner um mich, um erfolgreich zu sein.» Vor dem North West 200 kam es offensichtlich zur Trennung mit der Mannschaft rund um Teambesitzer Chris Dowd, auch wenn es vorerst nicht offiziell bestätigt wurde.

«Beim North West 200 werde ich auf meiner eigenen Supersport-Yamaha antreten», erwähnte der 30-jährige Nordire aus Ballymoney in einem Interview mit dem «Belfast Newsletter» beiläufig und bestätigte damit inoffiziell die Trennung von CD Racing. «Ich werde dieses Motorrad hier zum ersten Mal einsetzen, das ist natürlich nicht ideal, deshalb sind meine Erwartungen in dieser Klasse nicht besonders groß.»

Auch in der Superstock-Klasse, die es auf der Kawasaki ZX-10R von MSS Racing bestreiten wird, zählt sich Dunlop nicht zum Favoritenkreis. «Mit dem Fahrverhalten habe ich meine liebe Not. Wenn ich diese Probleme hier nicht in den Griff bekomme, werde ich damit nicht im Supebike-Rennen an den Start gehen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 07:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 09:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 28.11., 09:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 11:00, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE