Sensation: Anstey auf einer Honda RC213V-S bei der TT

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Die Honda RC213V-S im Valvoline-Design

Die Honda RC213V-S im Valvoline-Design

Unter Bruce Anstey wird bei der Tourist Trophy erstmals die Straßenversion der MotoGP-Maschine von Marc Marquez eingesetzt. Er wird die Honda RC213V-S im Superbike-Rennen und der Senior-TT steuern.

Das Team von Valvoline Racing by Padgett’s Motorcycles hat bestätigt, dass Bruce Anstey bei der diesjährigen Tourist Trophy im Superbike-Rennen und der Senior-TT auf einer für die speziellen Bedingungen vorbereiteten Straßenversion der MotoGP-Maschine von Marc Marquez sitzen wird.

«Es war immer schon ein Traum von mir, ein MotoGP-Motorrad auf dem Mountain-Kurs zu fahren und die Honda RC213V-S ist so nahe dran wie kein anderes», erklärte der 46-jährige Neuseeländer. «Mein Teamchef Clive Padgett ist wohl der einzige Mensch auf der Welt, der solche Utopien in die Realität umsetzen kann und wenn er sagt, dass es klappen wird, dann vertraue ich ihm zu hundert Prozent.»

Anstey ist fest davon überzeugt, dass die Honda RC213V-S das richtige Motorrad für den über 60 Kilometer langen Mountain-Kurs ist. «Diese MAchine wird eine absolute Waffe sein. Sie hat reichlich Leistung und lässt sich so leicht steuern wie eine 600er. Auch die Fahreigenschaften sollten besser als bei der Fireblade sein, weil sie einen längeren Radstand hat. Ich bin schon gespannt, wie sie sich durch die schnellen Kurven fahren lässt.»

«Die Idee, so ein Motorrad bei der Tourist Trophy einzusetzen, kam von einem Kunden von mir», gestand Clive Padgett. «Nachdem er so ein Modell bei mir gekauft hatte, haben wir gemeinsam einige Guinness getrunken. Er meinte dann, wäre es nicht toll, so ein Motorrad Bray Hill hinunterdonnern zu sehen. Damit war der Samen gesät, der mir nicht mehr aus dem Kopf gehen wollte.»

«Die Rennen zur Tourist Trophy standen immer schon für Innovation. Ich wollte einfach auch etwas andres als das Übliche machen und ich bin fest davon überzeugt, dass es im Geiste von Herrn Honda ist, der 1959 zum ersten Mal auf die Insel Man gekommen ist, um mit seinen Motorrädern an der Tourist Trophy teilzunehmen. Ich denke, dass wir die internationale Aufmerksamkeit mit unserem Projekt nochmals steigern können.»

«Mit den 10.000 Pfund teuren Kit-Teilen, die einen Titan-Auspuff und eine spezielle ECU umfassen, leistet die RC213V-S mehr als 200 PS. Damit steht Bruce das beste Motorrad zur Verfügung, das es momentan auf dem Markt zu kaufen gibt», ergänzt Padgett.

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 24.06., 23:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Do.. 24.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 25.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr.. 25.06., 00:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 25.06., 00:30, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 25.06., 02:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 25.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 25.06., 04:30, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 1. Station Polen
  • Fr.. 25.06., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 25.06., 05:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Frankreich 2021: Die Analyse, Highlights aus le Castellet
» zum TV-Programm
6DE