Titelverteidigung durch Michael Brown

Von Robert Pairan
Trial
Brown gewann das Hallentrial in Bielefeld

Brown gewann das Hallentrial in Bielefeld

Bei der internationalen Deutschen Meisterschaft in Bielefeld machten die ausländischen Fahrer den Titel unter sich aus.

Der Engländer Michael Brown gewann das Hallentrial in Bielefeld und verteidigte damit seinen Titel als internationaler Deutscher Hallen-Trial-Meister. Schon in dem Qualifikationslauf der neun Teilnehmer setzte sich der GasGas-Fahrer an die Spitze des Feldes.

Nicht qualifizieren konnten sich dagegen die deutschen Fahrer: Lokalmatador Carsten Stranghöner kassierte seine ersten fünf Punkte beim Parallel-Slalom und stürzte nachher bei Weitsprung. Der Deutsche Meister Mirco Kammel verpasste die Qualifikation nur wegen eines Leichtsinnsfehlers.

Im Finale wuchs der amtierende Junioren-Weltmeister Jack Challoner über sich hinaus: Im Vorlauf gerade noch so qualifiziert, beendete er anschliessend die erste Sektion fehlerfrei, was nur noch dem späteren Sieger Brown gelang.

Von diesem Moment an war es ein Duell zwischen den beiden Briten, bei dem Brown ins Hintertreffen geriet, als er in der Parallel-Sektion im Kampf gegen Alex Wigg lieber auf Sicherheit ging und den Strafpunkt für die langsamere Zeit in Kauf nahm, während Challoner seinen Konkurrenten Emil Gyllenhammar aus Schweden besiegte.
Erst in der vorletzten Sektion konnte Brown am Junior vorbei ziehen, als dieser zwar nur einen einzigen Fehler machte, aber einen weiteren Punkt für die Zeitüberschreitung kassierte.

So musste die Entscheidung in der letzten Sektion fallen. Diese führte Challoner selbst herbei: Nach einer Fünf an den gewaltigen Stufen konnte Brown nicht mehr verlieren, bewältigte aber trotzdem das Hindernis fehlerfrei und erwies sich damit als würdiger Titelverteidiger.


Ergebnis int. Deutsche Hallen-Trial-Meisterschaft

Finale
1. Michael Brown (GB), GasGas, 2 Punkte
2. Jack Challoner (GB), Beta, 8 Punkte
3. Alex Wigg, (GB), Sherco, 13 Punkte
4. Emil Gyllenhammar (S), GasGas, 26 Punkte

Qualifikation
1. Brown, 5 Punkte
2. Wigg, 8 Punkte
3. Gyllenhammar, 15 Punkte
4. Challoner, 18 Punkte

nicht qualifiziert
5. Benoit Dagnicourt (F), GasGas, 18 Punkte
6. Carsten Stranghöner (D), GasGas, 19 Punkte
7. Marco Kammel (D), Beta, 25 Punkte
8. Jan Peters (D), Beta, 26 Punkte
9. Tanguy Mottin (F), Montesa, 26 Punkte

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm