Eli Tomac (Kawasaki) siegt in Hangtown

Von Thoralf Abgarjan
US-Motocross 450
Trotz eines Crashs im ersten Lauf gewann Eli Tomac (Kawasaki) das Saisoneröffnungsrennen der Oil Pro Motocross Championship in Hangtown vor Marvin Musquin (KTM).

Eli Tomac (Kawasaki) war der dominierende Pilot des Saisoneröffnungsrennens der Lucas Oil Pro Motocross Championship in Hangtown. Er musste sich jedoch erst gegen den Franzosen Marvin Musquin (KTM) durchsetzen.

Tomac machte so weiter, wie er die Supercross-WM beendete, ging in beiden Läufen hart zur Sache und verwies Marvin Musquin (KTM) auf die Verfolgerposition.

Den Start zum ersten Lauf hatte der Ersatzmann des verletzten Ken Roczen, Christian Craig (Honda) gewonnen. Tomac ging nach einem Fehler zunächst zu Boden, rappelte sich rasch auf und brauchte drei Runden, um Musquin, der nach einem Zwischenfall Craigs die Spitzenposition übernommen hatte, in Führung zu gehen und am Ende mit 15 Sekunden Vorsprung zu gewinnen.

Im zweiten Lauf übernahm Tomacs Teamkollege die frühe Führung, die ihm Musquin in Runde 7 abnehmen konnte. Tomac musste sich erst von Platz 8 nach vorn arbeiten und befand sich sich nach 3/4 der Renndistanz am Hinterrad des Franzosen, der sich nach Kräften wehrte. Am Ende musste Musquin Tomac in einer Linkskehre außen ziehen lassen.

Tomac führt nach dem ersten Rennen mit der Idealpunktzahl von 50 Punkten.

Ergebnis Lucas Oil Pro Motocross Championship, 450cc, Hangtown:
1. Eli Tomac (USA), Kawasaki (1-1)
2. Marvin Musquin (FRA), KTM, (2-2)
3. Joshua Grant (USA), Kawasaki (3-3)
4. Dean Wilson (GBR), KTM (10-4)
5. Cooper Webb (USA) (5-9)

Meisterschaftsstand nach einem von 12 Rennen:
1. Eli Tomac, 50
2. Marvin Musquin, 44 (-6)
3. Joshua Grant, 40 (-10)
4. Dean Wilson, 29 (-21)
5. Cooper Webb, 28 (-22)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 03.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 03.12., 21:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE