Glen Helen: Marvin Musquin (KTM) übernimmt in den USA die Führung

Von Thoralf Abgarjan
US-Motocross 450
Marvin Musquin (KTM) holte in Glen Helen seinen ersten Sieg in der 450er Klasse, während der bisherige Tabellenführer, Eli Tomac (Kawasaki), mit einem blockierten Vorderrad die Box ansteuern musste.

Zweite Runde der Lucas Oil Pro Motocross Championship in Glen Helen (Kalifornien): Nachdem Eli Tomac (Kawasaki) vor einer Woche das Saisoneröffnungsrennen gewonnen hatte, setzte er am Samstagvormittag nach und brannte in den Hügeln von Glen Helen die schnellste Rundenzeit in den Boden.

Marvin Musquin: Erster 450er Laufsieg
Im ersten Lauf verpasste der schnelle Kawasaki-Werksfahrer jedoch den Start: Von Platz 12 aus musste er sich Schritt für Schritt nach vorn arbeiten und erreichte erst zwei Runden vor Schluss seinen Teamkollegen Josh Grant. Zwischenzeitlich hatte sich aber Marvin Musquin (KTM), der den 'holeshot' gewonnen hatte, an der Spitze weit genug abgesetzt. Tomac hatte am Ende trotz fulminanter Fahrt keine Chance, den Franzosen noch zu erreichen. Musquin war überglücklich! Es war sein erster Laufsieg in der 450er Klasse - und das auf dem legendären Kurs von Glen Helen!

Eli Tomac: Technischer Defekt in Lauf 2
Zu Beginn des zweiten Laufs setzte sich Christian Craig (Honda) mit dem 'holeshot' an die Spitze. Tomac und Grant rangierten im Mittelfeld, als Tomac plötzlich wegen eines blockierten Vorderrades strauchelte. Tomac schaffte es gerade noch an die Box, wo die Crew erfolglos versuchte, das blockierte Vorderrad zu reparieren. Mit Rundenrückstand nahm Tomac das Rennen ohne Vorderbremse wieder auf. Aber so gehandicapt konnte er in den Steilhängen von Glen Helen nicht mehr viel ausrichten. Auf Rang 19 rettete er frustriert noch 2 Punkte.

Drama für HRC: Handverletzung von Christian Craig
Christian Craig, der von Honda als Ersatzmann von Ken Roczen angeheuert worden war, lieferte mit Rang 4 im ersten Lauf ein glänzendes Ergebnis ab. Im zweiten Lauf sah es zunächst noch besser aus: Er gewann den 'holeshot' und führte den zweiten Lauf fünf Runden lang an. Craig befand sich klar auf Podiumskurs, als er an einem kleinen Hügel über den Lenker in den Boden einschlug und sich dabei die linke Hand verletzte. Röntgenuntersuchungen ergaben, dass er sich Brüche zugezogen hat. Einzelheiten waren noch nicht bekannt, aber wahrscheinlich ist, dass der Roczen-Ersatz damit ebenfalls aus der Meisterschaft ausscheidet.

Auch Kyle Cunningham stürzte im ersten Lauf heftig und quetschte sich die Milz.

Im Trubel der Ereignisse schob sich im zweiten Lauf Jason Anderson (Husqvarna) in Runde 6 an dem wiedererstarkten Blake Baggett (KTM) vorbei an die Spitze. Anderson gewann den zweiten Lauf und wurde mit einem 5-1-Ergebnis Gesamt-Zweiter vor Baggett.

Marvin Musquin fuhr im zweiten Lauf taktisch klug, technisch brillant und fehlerfrei. Wie Meisterschaften gewonnen werden, kann er im KTM-Werksteam mit seinem Mentor Ryan Dungey am besten lernen. Er weiß, es geht hier weniger um Tagessiege, sondern um das große Bild. Und trotzdem reichte sein dritter Rang hinter Anderson und Baggett für seinen ersten Tagessieg in Glen Helen.

Musquin hat mit einem Vorsprung von 15 Punkten nun die Meisterschaftsführung übernommen und startet beim nächsten Rennen in Thunder Valley mit dem 'redplate'.

«Unser Ziel ist es immer, zu gewinnen, aber Glen Helen ist ein einmaliger Kurs. Dass ich den ersten Lauf hier gewinnen konnte, war einfach unglaublich. Ich war gleich nach dem Start vorne und bin danach gut gefahren. Mit einer gleichmäßigen Fahrt konnte ich das erste 450er-Outdoor-Rennen für mich entscheiden. Ich wusste, dass ein guter Start im zweiten Lauf entscheidend sein würde. Aber ich weiß auch, wie schwierig das hier ist. Dann startete ich in Moto-2 in die Top-10, aber ich war nicht in der Position für einen weiteren Laufsieg. Blake und Jason sind heute sehr gut gefahren. Dass ich Glen Helen mit dem 'redplate' verlasse, ist einfach unglaublich.»

Für die KTM-Unternehmensgruppe, die mit KTM und Husqvarna sämtliche Podiumsplätze erreichte, war der Tag von Glen Helen ebenfalls ein Erfolg.

Ergebnis Glen Helen, 450cc:
1. Marvin Musquin (FRA), KTM, (1-3)
2. Jason Anderson (USA), Husqvarna, (5-1)
3. Blake Baggett (USA), KTM, (8-2)
4. Dean Wilson (GBR), Husqvarna, (6-7)
5. Weston Peick (USA, Suzuki, (9-6)
6. Cole Seely (USA), Honda, (7-8)
7. Broc Tickle (USA), Suzuki, (14-4)
8. Justin Bogle (USA), Suzuki, (12-5)
9. Eli Tomac (USA), Kawasaki, (2-19)
10. Josh Grant (USA), Kawasaki, (3-28)

Meisterschaftsstand nach 2 von 12 Läufen:
1. Marvin Musquin, 89
2. Eli Tomac, 74, (-15)
3. Blake Baggett, 63, (-26)
4. Josh Grant, 60, (-29)
5. Dean Wilson, 58, (-31)
6. Jason Anderson, 56, (-33)
7. Cole Seely, 54, (-35)
8. Broc Tickle, 53, (-36)
9. Justin Bogle, 49, (-40)
10. Weston Peick, 46, (-43)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 03.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
8DE