Ken Roczen (KTM) siegt und setzt sich entscheidend ab

Von Thoralf Abgarjan
Mit Rang 2 im 2. Lauf von Indiana konnte Ken Roczen den Tagessieg holen. Noch wichtiger war, dass er sich vor dem letzten Rennen entscheidend von Verfolger Dungey absetzen konnte. Nun führt der deutsche KTM-Star souverän

Das Rennen von Indiana in Crawfordsville brachte für Ken Roczen eine Vorentscheidung in der US-Outdoors-Meisterschaft.

Erstmals in der Geschichte hat ein deutscher Motocrossfahrer die reale Chance, in der härtesten und bedeutendsten nationalen Liga der Welt die Meisterschaft zu gewinnen, denn dem Thüringer ist in Indiana beim vorletzten Rennen der US-Outdoors ein großer Coup in Sachen Meisterschaft gelungen!

Der Gewinn der AMA Pro Motocross Championship ist für den deutschen Superstar zum Greifen nahe!

Nachdem Roczen vergangene Woche in Unadilla erstmals in dieser Saison nicht auf dem Podium stand, hat sich nun das Blatt komplett für den 20-jährigen deutschen Exportschlager gewendet. 

Lauf 1 von Crawfordsville hatte Roczen bereits mit über einer halben Minute Vorsprung gewonnen. Dabei riskierte er am Start Einiges, konnte die komplett ausbrechende Maschine in der ersten Rechtskurve gerade noch, aber gekonnt, abfangen und baute seinen Vorsprung kontinuierlich bis ins Ziel aus. Sein Widersacher Ryan Dungey kam schlecht vom Start weg, kollidierte mit einem Gegner, fuhr aber immerhin noch auf Rang 2.

Nach Lauf 1 war in Hinblick auf die Meisterschaft somit noch alles offen: Dungeys Rückstand betrug nur 10 Punkte.

Nach Lauf 2 ist die Ausgangslage nun vollkommen anders: Durch Rang 2 vergrößerte Ken Roczen seinen Vorsprung auf Dungey auf das Doppelte, denn Dungey kam erneut schlecht vom Startgatter weg, fand aber trotz aller Bemühungen keinen Weg nach vorn.

Rang 9 bedeutet für Ryan Dungey, dass er nun auf ein Wunder hoffen muss, um Ken Roczen beim letzten Rennen in Utah noch die Butter vom Brot zu nehmen.

Im Schlamm von Crawfordsville nutzte Roczen seinen Vorteil als Europäer: Während die Amerikaner äußerst selten mit derart widrigen Verhältnissen konfrontiert werden, ist dem Thüringer regnerisches Wetter natürlich bestens aus der Heimat und den WM-Läufen in Europa vertraut.

Technisch brillant balancierte Roczen seine KTM durch die tiefen und ausgefahrenen Spurrinnen. Viele Passagen absolvierte er bei perfekter Motorradbeherrschung stehend, bei optimaler Traktion. Seine Eleganz erinnerte dabei an den Stil von Stefan Everts in seiner besten Zeit: Effektiv und nahezu fehlerfrei bei einer Glätte, die es sonst wohl nur bei Eis und Schnee gibt.

Alle Einzelheiten über das Rennen in Crawfordsville erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Lauf 2 von Crawfordsville im Stenogramm:

Start:
Trey Canard gewinnt den Start vor Ken Roczen. Dungey rangiert nur auf Platz 10.

Noch 28 Min:
Canard führt vor Roczen, Sipes, Peick, Short, Grant, Metcalfe, Goerke, Tomac und Dungey.

Noch 27 Min:
Eli Tomac fährt an die Box, um sich eine neue Brille zu holen.

Noch 25 Min:
Roczens Rückstand auf Leader Canard: 14 Sekunden. Dungey auf Rang 9.

Noch 24 Min:
Roczen greift den Führenden Canard an, rutscht dabei über das Vorderrad und geht zu Boden. Er kann aber das Bike aber schnell aufheben und weiterfahren.

Noch 20 Min:
Dungey fällt auf Platz 11 zurück! Eli Tomac bereits wieder auf Rang 8.

Noch 18 Min:
Canard führt nach dem Sturz von Roczen 17 Sekunden vor dem Thüringer.

Noch 8 Min:
Der Drittplatzierte Sipes geht im Schlamm zu Boden. Roczen muss beim Überrunden mehrfach die Linien wechseln.

Noch 7 Min:
Erneute Schrecksekunde: Ken Roczen bleibt wieder an einem Überrundeten hängen und verliert komplett den Schwung. Ryan Dungey rangiert weiterhin nur auf Platz 10.

Noch 4 Min:
Ryan Dungey erreicht Platz 9.

Noch 1 Min:
Roczen kommt Leader Canard näher: Der Abstand beträgt nur noch 12 Sekunden.

Noch 2 Runden:
Canard führt vor Roczen, Sipes, Short, Grant, Reed, Peick, Dungey und dem Schweden Noren.

Letzte Runde:
Canard gewinnt vor Roczen, Sipes, Short, Grant, Reed, Peick, Noren, Dungey und Tomac.

Trotz Platz 9 erreicht Ryan Dungey das Podium auf Rang 3.

Ken Roczen sammelt 22 Punkte für Rang 2. Für Ryan Dungey auf Rang 9 springen nur 12 Punkte heraus.

Ken Roczen führt vor dem letzten Rennen mit 20 Punkten Vorsprung! Maximal 50 Punkte sind mit 2 Siegen zu vergeben. Würde Dungey die beiden letzten Läufe gewinnen, würden Roczen Platzierungen im Bereich 5 und 6 genügen, um die Meisterschaft in Utah zu gewinnen. Zwei sechste Ränge würden zum Punktgleichstand ausreichen.

Ergebnis Lauf 2 von Indiana 450cc:

1. Trey Canard, Honda
2. Ken Roczen, KTM
3. Ryan Sipes, KTM
...
9. Ryan Dungey

Gesamtwertung 450cc Indiana:

1. Ken Roczen, 1-2
2. Trey Canard, 3-1
3. Ryan Dungey, 2-9

Meisterschaftsstand nach 11 von 12 Rennen:

1. Ken Roczen, 494
2. Ryan Dungey, 474
3. Trey Canard, 418

Lauf 2 von Indiana im Video:

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 24.01., 14:10, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 24.01., 15:40, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mo.. 24.01., 16:10, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Mo.. 24.01., 17:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 17:30, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 24.01., 18:00, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 24.01., 18:30, Motorvision TV
    Rallye du Maroc 2021
  • Mo.. 24.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 24.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
4DE