Seely ersetzt Barcia im Honda Werksteam

Von Thoralf Abgarjan
US-Motocross 450
Cole Seely wird 2015 in die 450er Klasse aufsteigen und neben Trey Canard im Honda Werksteam starten

Cole Seely wird 2015 in die 450er Klasse aufsteigen und neben Trey Canard im Honda Werksteam starten

Das US-Fahrerkarussell dreht sich auf vollen Touren: Justin Barcia verlässt das Honda-Werksteam in Richtung Yamaha. Cole Seely rückt in das Honda-Werksteam nach.

US-Champion Ken Roczen hatte mit seinem Wechsel von Red Bull KTM zu RCH Suzuki den Reigen eröffnet. Das US-Fahrerkarussel dreht sich auf Hochtouren.  

Justin Barcia verlässt Honda und wird in der kommenden Saison in das JGRMX-Team und damit zu Yamaha wechseln. 

Der neue Mann neben Trey Canard im Muscle Milk Honda-Werksteam wird «Rookie» Cole Seely.

Seely wird auf der CRF450R sowohl die amerikanische Supercross-Serie, als auch die US-Outdoors bestreiten.

Der Kalifornier Seely wurde Zweiter der Westküstenmeisterschaft der Supercross-Lites-Klasse im Troy Lee Designs Honda Team.

Der 24-Jährige freute sich über seine Chance, in das offizielle Werksteam und in die Premiumklasse aufzurücken: «Ich bin total begeistert, für das Factory-Team starten zu können. Wir haben in der Vergangenheit schon öfter zusammengearbeitet und die Chemie passte vom ersten Moment an. Es ist mein «Dream-Team» und es ist großartig, nun offiziell ein Teil dieser Crew zu sein. Ich fühle mich auf der Honda CRF450R sehr wohl, besonders nachdem das neue Fahrwerk eingeführt wurde. Die Geometrie des Rahmens passt perfekt zu mir und meinem Fahrstil. Natürlich weiß ich auch, worauf ich mich einlasse und ich werde die Rennpause nutzen, um mich optimal auf die kommende Saison vorzubereiten. Ich habe eine großartige Mannschaft um mich herum, die mich dabei perfekt unterstützt.»

Ray Conway, Direktor der Honda-Rennabteilung meinte: «Cole hat schon auf der Troy Lee Designs Honda CRF250R gezeigt, wieviel Talent er hat. Nun steht für ihn der nächste große Schritt in seiner Karriere an.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 04.06., 15:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Kranke Seele bei Spitzensportlern" vom 31.10.2004
Do. 04.06., 15:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - Wenn Pferde schreien könnten" vom 16.11.1981
Do. 04.06., 15:30, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 04.06., 15:50, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Die Zukunft des Doping" vom 04.10.2009
Do. 04.06., 16:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Radsport: Die Qualen der Letzten" vom 28.06.1973
Do. 04.06., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Do. 04.06., 16:15, Hamburg 1
car port
Do. 04.06., 16:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Das Gen-Pferd" vom 23.10.2005
Do. 04.06., 16:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - Porträt Hans Orsolics" vom 09.12.1985
Do. 04.06., 17:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Das Drama Lanzinger" vom 09.03.2008
» zum TV-Programm