Stewart-Brüder gewinnen 'Red Bull Straight Rhythm'

Von Thoralf Abgarjan
US-Motocross 450
Nach seiner 16-monatigen Dopingsperre verlief das Comeback für James Stewart (Suzuki) perfekt, im Finale setzte er sich knapp gegen Ken Roczen (Suzuki) durch. Malcolm Stewart gewinnt die Lites-Klasse

James Stewart (Suzuki) feierte bei der zweiten Auflage des 'Red Bull Straight Rhythm' in  Pomona, Südkalifornien, sein perfektes Comeback nach seiner 16-monatigen Dopingsperre.

Im ersten Finale musste er kämpfen, um an seinem deutschen Markenkollegen Ken Roczen vorbeizugehen. Der Thüringer erwischte im ersten Aufeinandertreffen gegen Stewart einen ausgezeichneten Start und ging nach den ersten Rhytmussektionen sofort in Führung. Doch in der Waschbrettsektion fand Stewart einen besseren Rhythmus, gekoppelt mit dem notwendigen Vortrieb, um am Deutschen vorbeizugehen.

Im Ziel trennten beide Suzuki-Piloten nur eine halbe Motorradlänge. Im zweiten Finallauf kam Roczen erneut gut aus dem Startgatter heraus, fiel dann aber unvermittelt zurück, nachdem er einen Sprung etwas zu weit genommen hatte.  

Somit ging der Sieg in der OPEN-Klasse wie im Vorjahr an James Stewart. Dritter wurde Ryan Dungey (KTM), der sich im Stechen um Platz 3 gegen Justin Brayton durchsetzte.

James Bruder Malcolm Stewart (Honda) gewann beide Finalläufe gegen Shane McElrath und gewann somit die Lites-Klasse.

«Heute haben wir Geschichte geschrieben», meinte Malcolm Stewart im Ziel. Sein Bruder James ergänzte: «Es fühlt sich so großartig an, nach einer solch langen Pause mit einem Sieg zurückzukommen. Für die Supercross-Saison haben wir noch eine Menge Arbeit vor uns, aber das war schon toll, hier erneut zu gewinnen. Ich danke meinen Fans, die mich während der langen Zeit immer wieder ermuntert haben. Ich habe es für euch getan» 

Das 'Red Bull Straight Rhythm' im Video.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 08.05., 08:40, Sky Discovery Channel
    Driving Wild mit Marc Priestley
  • Sa.. 08.05., 08:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 08.05., 09:15, Motorvision TV
    Motorheads
  • Sa.. 08.05., 09:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup
  • Sa.. 08.05., 09:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 08.05., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 08.05., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: Azoren-Rallye
  • Sa.. 08.05., 11:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 08.05., 11:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Spanien 2021
  • Sa.. 08.05., 12:40, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
» zum TV-Programm
3DE