Eli Tomac (Kawasaki) bezwingt Ken Roczen (Suzuki)!

Von Thoralf Abgarjan
US-Motocross 450
Eli Tomac gewinnt in Southwick

Eli Tomac gewinnt in Southwick

Mit einem souveränen Doppelsieg gewann Eli Tomac (Kawasaki) den 7. Lauf der US-Outdoors in Southwick vor Tabellenführer Ken Roczen (Suzuki) und Justin Barcia (Yamaha).

Southwick: Zum ersten Mal in dieser Saison wurde Tabellenführer Ken Roczen (Suzuki) ohne technischen Defekt auf der Strecke geschlagen. Gegen Eli Tomac fand der Deutsche kein Mittel.

Den ganzen Tag haderte Roczen mit seinem Bike - insbesondere seiner Luftgabel: «Ich bin zwar nicht der Einzige, der hier mit so einer Luftgabel fährt, aber am Ende des ersten Laufes hatte ich wieder massive Probleme mit der Front. Mal sehen, ob wir für den zweiten Lauf noch etwas ändern können. Aber insgesamt bin ich heute mit dem Bike unzufrieden.»

Nachdem er den ersten Lauf an Tomac abgeben musste, musste er nach erbittertem Kampf auch den zweiten Lauf an den Kawasaki-Piloten abgeben.

Lauf 1: Eli Tomac distanziert das Feld
Justin Bogle (Honda) gewann den Start zum ersten Lauf von Southwick. Ken Roczen (Suzuki) startete auf Rang 4, tat, was zu tun war und überholte zunächst die beiden Franzosen Christophe Pourcel (Husqvarna) und Marvin Musquin (KTM). In der 5. Runde erreichte er Spitzenreiter Bogle und ging in Führung.

Dahinter brachte sich Roczens Verfolger in der Meisterschaft, Eli Tomac (Kawasaki), in Position und konnte in Runde 7 am Deutschen vorbei in Führung gehen und in den folgenden Runden davonziehen. Am Ende nahm der Kawasaki-Pilot dem Thüringer 24 (!) Sekunden ab.

Roczen hatte in diesem Lauf keine Chance gegen Tomac. Auf dem Podium wetterte der Deutsche über seine Air-Fork und kündigte für Moto-2 eine Verbesserung an.

Ergebnis Southwick National 450, Lauf 1
1. Eli Tomac (USA), Kawasaki
2. Ken Roczen (GER), Suzuki
3. Marvin Musquin (FRA), KTM
4. Justin Bogle (USA), Honda
5. Christophe Pourcel (FRA), Husqvarna
6. Justin Barcia (USA), Yamaha
7. Weston Peick (USA), Yamaha
8. Benny Bloss (USA), KTM
9. Justin Brayton (USA), KTM
10. Broc Tickle (USA), Suzuki

Moto 2: Roczen wird erneut besiegt
Im zweiten Lauf suchte Roczen nach Revanche. Den Start gewann erneut Justin Bogle (Honda), doch Christophe Pourcel (Husqvarna) übernahm in der ersten Runde die Führung, nachdem Bogle zu Boden ging und auf Platz 36 zurückfiel.

Wie in den letzten Rennen, verlor Roczen keine Zeit und übernahm seinerseits schon in der ersten Runde die Spitze. Aber auch Eli Tomac startete unter den Top-3. Bis zur 6. Runde konnte der Thüringer die Führung verteidigen.
Als es zu regnen begann, lieferten sich Tomac und Roczen ein sehenswertes Duell um die Spitze, doch in Southwick war Tomac nicht aufzuhalten, bis er in der zweiten Rennhälfte einen Fehler beging und zu Boden musste, was Roczen prompt nutzen konnte, um die Führung zurückzugewinnen. Tomac konterte umgehend und gewann am Ende mit 2,2 Sekunden Vorsprung vor dem Deutschen.

Tomac und Roczen fuhren in Southwick in ihrer eigenen Klasse.

Justin Barcia (Yamaha) duellierte sich mit Marvin Musquin, so dass der Franzose zu Boden gehen musste und Rang 7 über die Ziellinie rettete.

Mit Justin Barcia geht es weiter aufwärts: Er erreichte mit einem 6-3-Ergebnis wieder das Podium.

In der Meisterschaft musste Roczen in Massachusetts 6 Punkte an Tomac abgeben. Der Thüringer führt nach 7 von 12 Rennen aber immer noch komfortabel mit 47 Punkten vor Tomac.

Die Überraschung des Tages war der Privatier Benny Bloss, ein 19-jähriger Teenager, der imTeam BTO Davi Millsaps ersetzt und mit einem 8-6-Ergebnis zweimal in die Top-10 fuhr!

In der kommenden Woche gastieren die US-Outdoors in Spring Creek.

Ergebnis Southwick National 450, Lauf 2:
1. Eli Tomac (USA), Kawasaki
2. Ken Roczen (GER), Suzuki
3. Justin Barcia (USA), Yamaha
4. Weston Peick (USA), Yamaha
5. Christophe Pourcel (FRA), Husqvarna
6. Benny Bloss (USA), KTM
7. Marvin Musquin (FRA), KTM
8. Broc Tickle (USA), Suzuki
9. Justin Brayton (USA), KTM
10. Phil Nicoletti (USA), Yamaha

Tageswertung Southwick National 450:
1. Eli Tomac (1-1)
2. Ken Roczen (2-2)
3. Justin Barcia (6-3)

Meisterschaftsstand nach 7 von 12 Läufen:
1. Ken Roczen, 337
2. Eli Tomac, 290, (-47)
3. Marvin Musquin, 201, (-136)
4. Justin Barcia, 181, (-156)
5. Broc Tickle, 171, (-166)
6. Christophe Pourcel, 168, (-169)
7. Cole Seely, 151, (-186)
8. Justin Bogle, 136, (-201)
9. Ryan Dungey, 131, (-206)
10. Justin Brayton, 120, (-217)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 25.11., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 25.11., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Mi. 25.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 25.11., 16:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 25.11., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 25.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
6DE