Musquin (KTM) holt seinen ersten US-Outdoors-Sieg!

Von Thoralf Abgarjan
US-Motocross 250
Premierensieg für Marvin Musquin und ein Meilenstein für das KTM-Team um Roger DeCoster: Alle 4 Läufe wurden in Washougal an einem Tag gewonnen! Jeremy Martin (Yamaha) sammelt weiter Punkte für die Meisterschaft!

Washougal (Washington), Runde 9 von 12 der AMA Pro Motocross Championship, 250cc: Es war der Tag von Marvin Musquin! Bereits am Vormittag legte der Franzose die beste Qualifikationszeit hin.

Am Ende des Tages konnte das KTM-Team um Roger DeCoster mit Musquin 4 Erfolge in 4 Läufen an einem Tag feiern, denn die 450er-Klasse hatte Ryan Dungey in ähnlicher Weise dominiert.

In beiden Rennen hatte Musquin zwar keinen besonders guten Start, aber der MX2-Weltmeister von 2009 und 2010 hielt sich nicht lange auf und ging in der fünften Runde entschlossen an einem langen Bergab-Sprung in Führung. In Lauf 1 zeigte auch Christophe Pourcel nach erneutem Holeshot Kampfgeist und wurde hinter seinem Landsmann Zweiter.

Im zweiten Rennen dauerte es nur 4 Runden, bis Musquin die Spitze erreichte: Es wurde der erste US-Outdoors-Sieg von Musquin!

Der Gesamtführende Jeremy Martin (Yamaha) stand mit 2 vierten Rängen ebenfalls neben Blake Bagget (Kawasaki), der erneut stürzte, auf dem Podium.

Marvin Musquin resümierte nach dem Rennen: «Der Saisonstart war nach der Verletzung sehr schwierig, aber ich konnte mich von Rennen zu Rennen steigern. Das heutige Rennen ist ein Meilenstein in der Geschichte für KTM:  Alle 4 Rennen an einem Tag gewonnen! Ich bin stolz und glücklich, dass ich einen Beitrag dazu leisten konnte.»

Ergebnis von Washougal, 250cc:

1. Marvin Musquin, KTM 1-1
2. Blake Baggett, Kawasaki, 5-2
3. Jeremy Martin, Yamaha, 4-4
4. Cooper Webb, Yamaha, 3-5
5. Justin Bogle, Honda, 7-3
6. Joey Savatgy, KTM,6-7
7. Dean Wilson, Kawasaki, 8-6
8. Christophe Pourcel, Yamaha, 2-15
9. Cole Seely, Honda, 9-9

Zwischenstand 250cc, nach 9 von 12 Rennen:

1. Jeremy Martin, Yamaha, 377
2. Cooper WebbYamaha, 334
3. Blake Baggett, Kawasaki, 323
4. Marvin Musquin, KTM, 281
5. Justin Bogle, Honda, 274
6. Christophe Pourcel, Yamaha, 274

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 11:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 18.01., 12:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 18.01., 13:15, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 13:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 13:45, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mo. 18.01., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
6DE