MotoAmerica Utah: Historischer Triumph für Suzuki

Von Helmut Ohner
MotoAmerica Superbike

Mit seinem Sieg im ersten Lauf der amerikanischen Superbike-Meisterschaft in Utah sorgte der Spanier Toni Elias für Jubel bei Suzuki. Für die japanische Motorradmarke war es bereits der 200. Erfolg in den USA.

Das Yoshimura Suzuki Factory Racing Team konnte am vergangenen Wochenende der MotoAmerica in Utah einen historischen Erfolg feiern. Der Spanier Toni Elias konnte im ersten Lauf der amerikanischen Superbike-Meisterschaft den Yamaha-Fahrer Cameron Beaubier um eine halbe Sekunde auf Rang 2 verweisen und sorgte damit für den 200. Sieg für Suzuki.

Der japanische Motorradhersteller aus Hamamatsu ist damit die erfolgreichste Marke in der 42-jährigen Geschichte der amerikanischen Superbike-Meisterschaft.

Die unglaubliche Erfolgsserie begann mit dem Amerikaner Steve McLaughlin, der 1977 in Laguna Seca gewinnen konnte. 2003 sorgte Aaron Yates in Road Atlanta für den 50. Sieg und nur vier Jahre später durfte man sich in Fontana gemeinsam mit Ben Spies über den 100. Erfolg freuen. Blake Young holte in Road Atlanta Sieg Nummer 150 für die Traditionsmarke.

Bis auf fünf Erfolge durch private Teams, wurden alle 200 Siege durch das Yoshimura Suzuki Team gewonnen, stolze 78 davon gingen auf das Konto von Mathew Mladin. Ben Spies steuerte 28 bei und Elias ist mit mittlerweile 22 Siegen der dritterfolgreichste Suzuki-Pilot.

«Es ist eine große Ehre für mich, an diesem historischen Sieg teilzuhaben», freute sich Elias nach dem Zieleinlauf. «In einer Reihe mit all diesen fantastischen Fahrern zu stehen, die in all den Jahren für Suzuki gewonnen haben, bedeutet sehr viel für mich. Aber dieser Sieg ist auch ein Ergebnis erfolgreicher Teamarbeit.»

«Ich möchte mich ganz besonders bei dem gesamten Yoshimura Suzuki Team bedanken, das immer sehr hart arbeitet, um mir ein optimales Rennmotorrad zur Verfügung zu stellen. Das ist ein Tag, den ich nie vergessen werde!»

«Der 200. Sieg in der amerikanischen Superbike-Meisterschaft zeigt mit welchem Engagement Suzuki den Motorsport betreibt», erklärte Kerry Graeber, Vice President Sales and Marketing. «Die japanischen Ingenieure haben uns mit der GSX-R1000 ein fantastisches Motorrad gebaut, das die erfolgreiche Geschichte der Suzuki-Rennmaschinen erfolgreich fortführt.»

«Wir können uns glücklich schätzen, dass wir in der Vergangenheit so viele außergewöhnliche Fahrer in unseren Teams hatten, mit denen wir diesen Meilenstein erreichen konnten. Nicht zu vergessen, all die Teammitglieder, die so hart gearbeitet haben, um Suzuki zur erfolgreichsten Marke in dieser Rennserie werden zu lassen.»

Siegreiche Suzuki-Fahrer
Mathew Mladin, 78 Siege; Ben Spies, 28; Toni Elias, 22; Blake Young, 13; Kevin Schwantz und Aaron Yates, je 9; Tommy Hayden, 8; Wes Cooley und Roger Hayden, je 7; Doug Polen, 4; Martin Cardenas, 3; Steve McLaughlin und Jake Zemke, je 2; John Bettencourt, Graeme Crosby, Miguel DuHamel, Jamie Hacking, Jamie James, Pascal Picotte, Ron Pierce und Scott Russell, je 1.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE