MotoAmerica: Mathew Scholtz bleibt bis Saisonschluss

Von Andreas Gemeinhardt
MotoAmerica Superbike
Mathew Scholtz mit der Rabid Transit-Yamaha

Mathew Scholtz mit der Rabid Transit-Yamaha

Der ehemalige Red Bull MotoGP Rookie Mathew Scholtz wird die noch verbleibenden drei Saisonläufe der US-Superbike-Meisterschaft für das Team Yamalube/Westby Racing bestreiten.

Bei den letzten beiden Runden der US-Superbike-Meisterschaft MotoAmerica ersetzte Mathew Scholtz der verletzten Sheridan Morais im Team Rabid Transit Yamaha. Inzwischen wurde der 23-jährige Südafrikaner in das Team Yamalube/Westby Racing transferiert, für dass er bei den noch ausstehenden drei Events im Miller Motorsports Park, in Laguna Seca und in New Jersey eine Yamaha R1 in der Superstock-1000-Wertung pilotieren wird.

«Ich hatte bereits Gelegenheit die gesamte Crew kennen zu lernen», erklärte der ehemalige Red Bull MotoGP Rookies Cup-Teilnehmer. «Ich weiß, dass die Yamalube/Westby Racing-R1 ausgezeichnet funktioniert und freue mich schon auf das Rennwochenende im Miller Motorsports Park. Das Team erlebte bisher eine ziemlich schwierige Saison, aber ich werde mein Bestes geben, damit Yamalube/Westby endlich die Resultate erzielt, die es auch verdient hat.»

Damit tanzt Scholtz für den Rest der Saison auf zwei Hochzeiten. Neben der US-Superbike-Meisterschaft ist er auch in der «South African National Motorcycle Circuit Racing Championship» am Start und führt dort nach vier von acht Rennen das Gesamtklassement der SuperGP Champions Trophy-Wertung an.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 04.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 18:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 18:40, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 04.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 04.07., 19:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 20:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 04.07., 21:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm