Supertalent Adam Cianciarulo (Kawasaki) erneut verletzt

Von Thoralf Abgarjan
US-Supercross Lites Ost
Ewiger Pechvogel: Adam Cianciarulo ist schon wieder verletzt

Ewiger Pechvogel: Adam Cianciarulo ist schon wieder verletzt

Adam Cianciarulo (Kawasaki) stand nach 3 schweren Schulterverletzungen in Folge endlich vor einem lang ersehnten Comeback. Doch der Pechvogel brach sich im Training das Handgelenk und wird 6 Wochen ausfallen.

Adam Cianciarulo schlug 2014 in die US-Profiliga ein wie eine Bombe: Er kam als Sieger der US-Amateurmeisterschaft von Loretta Lynn und gewann prompt sein allererstes Supercross-Rennen in Arlington. Als Meisterschaftsführender musste Cianciarulo, der bereits frühzeitig als das nächste Supertalent nach Ken Roczen gehandelt wurde, die Saison nach einer Schulterverletzung aufgeben.

Ende 2014 kugelte sich Cianciarulo beim Supercross in Genf erneut seine angeschlagene Schulter aus und musste in der Folge die gesamte SX-Saison 2015 pausieren. Zu Saisonmitte 2015 kehrte der 19-Jährige in die AMA Lucas Oil Pro Motocross Championship zurück und wieder verletzte er sich an der Schulter und fiel für den Rest der US-Outdoors aus. In der bevorstehenden Saison der Ostküstenmeisterschaft hoffte der ewige Pechvogel endlich auf ein Comeback.

Mindestens 6 Wochen Pause

2016 sollte sein Jahr werden. Endlich wollte das Supertalent aus Orlando an der Ostküste angreifen. Doch in der letzten Woche stürzte Cianciarulo im Training und zog sich dabei einen Bruch des Handgelenks zu. Traurig, denn Cianciarulo wird mindestens 6 Wochen ausfallen und damit den Start der Ostküstenmeisterschaft verpassen, die am 27. Februar im Georgia Dome von Atlanta beginnt.

Zuletzt sorgte Cianciarulo für Schlagzeilen, als er sich - ähnlich wie zuvor Ken Roczen - völlig überraschend von Startrainer Aldon Baker trennte.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 07.03., 12:30, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • So.. 07.03., 13:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • So.. 07.03., 14:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • So.. 07.03., 16:25, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 1.& 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 07.03., 16:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 07.03., 17:15, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So.. 07.03., 18:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • So.. 07.03., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 07.03., 18:55, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • So.. 07.03., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6AT