MotoGP: Das hatte Ducati anders geplant

Jessy Nelson (KTM): Erster Sieg in Anaheim

Von Thoralf Abgarjan
Jessy Nelson (KTM) siegt in Anaheim und führt in der Westküstenmeisterschaft

Jessy Nelson (KTM) siegt in Anaheim und führt in der Westküstenmeisterschaft

Noch nie zuvor hatte Jessy Nelson (KTM) auf dem Podium gestanden, aber für dieses Jahr hat sich der Kalifornier mehr vorgenommen und befindet sich damit auf Kurs. Zach Osborne wird bei seinem Husqvarna-Debüt Zweiter.

«Letztes Jahr war ich lange Zeit verletzt, aber dieses Jahr habe ich ein sehr gutes Team und ich bin gut drauf» erklärte der strahlende Sieger des Auftaktrennens zur Supercross-Westküstenmeisterschaft der 250er-Klasse im ausverkauften Angel Stadium von Anaheim.

Jessy Nelson war ein erfolgreicher Amateur, wechselte 2012 in die Profi-Liga und erreichte im Jahr 2014 zwei fünfte Ränge. Für 2015 hatte er sich mehr vorgenommen: Podiumsplatzierungen, Siege und den Meisterschaftsgewinn. Damit liegt er nach dem Saisonstart in Anaheim perfekt im Plan.

Das Rennen der Klasse 250cc (West Lites) im Stenogramm:

Start:
Jessy Nelson gewinnt den Start vor Zach Osborne und Josh Hansen. Zach Osborne verliert keine Zeit und geht sofort auf Rang 2.

2. Runde:
Nelson führt vor Osborne, Hanson, Bisceglia, Hill, Bowers, McElrath, M. Stewart, Politelli, A. Martin und Cooper Webb.

4. Runde:
Malcolm Stewart geht zu Boden und hält sich den Arm. Das Rennen ist für den GEICO-Honda-Piloten zu Ende.

6. Runde:
Justin Hill (KTM) geht aussen an Josh Hansen (Kawasaki) vorbei, kurz danach kann auch Bowers Hansen überholen.

8. Runde:
Nelson führt souverän vor Osborne, Hill, Bowers und Hanson. McElrath und Hansen geraten aneinander und Hanson geht bei dieser Aktion ausserhalb der Strecke zu Boden und fällt auf Rang 9 zurück.

Ziel:
Nelson gewinnt vor Osborne, Bowers, Hill, Plessinger, McElrath, Webb, Martin, Hansen und Leib.

Für Husqvarna war das Rennen in Anaheim gleichzeitig das US-Debüt. Zach Osborne ging gehandicapt ins Finale, holte mit Rang 2 im Finale ein respektables Ergebnis und erklärte nach dem Rennen: «Trotz meiner Verletzung am linken Daumen, die in der Pause getaped wurde, kam ich auf das Podium, damit bin ich doch am Ende ganz zufrieden.»

Der Drittplatzierte Tyler Bowers, der in seiner Karriere auch im deutschen Supercross erfolgreich war, resumierte nach dem Rennen: «Ich hatte heute zwar keinen guten Start, aber dann lief es am Ende mit dem Podium doch ganz gut.»

Ergebnis Finale 250cc Westküstenmeisterschaft Anaheim 1:

1. Jessy Nelson, KTM
2. Zach Osborne, Husqvarna
3. Tyler Bowers, Kawasaki
4. Justin Hill, KTM

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 20.07., 23:00, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa. 20.07., 23:30, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • Sa. 20.07., 23:45, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • Sa. 20.07., 23:55, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • So. 21.07., 00:00, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • So. 21.07., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 21.07., 00:50, National Geographic
    Faszination Supercars
  • So. 21.07., 01:15, ServusTV
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • So. 21.07., 01:25, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • So. 21.07., 02:15, ServusTV
    Motorsport: Porsche Supercup
» zum TV-Programm
5