Cooper Webb (Yamaha) siegt an einem schlechten Tag

Von Thoralf Abgarjan
US-Supercross Lites West
Cooper Webb beim Siegerinterview in San Diego

Cooper Webb beim Siegerinterview in San Diego

Im Qualifikationstraining war der Führende der Westküstenmeisterschaft, Cooper Webb, schwer gestürzt und war gehandicapt in das Finale gestartet. Doch Webb liess sich davon nicht beeindrucken und siegte dennoch im Finale

Der Crash des Meisterschaftsführenden Cooper Webb während des Zeittrainings zum sechsten Lauf der US-Westküstenmeisterschaft hätte das Saisonende für Webb bedeuten können. Er ging nach einem Sprung hart zu Boden und touchierte dabei noch einen weiteren Fahrer, der am Streckenrand stand. Zum Glück brach sich Webb nichts, war aber den gesamten Tag über gezeichnet von diesem Malheur.

San Diego ist der Geburtsort von Tyler Bowers. Ein gutes Omen, denn er schaffte es hinter KTM-Pilot Shane McElrath auf das Podium.

Mit dem Sieg in San Diego konnte Cooper Webb seine Führung in der Westküstenmeisterschaft weiter ausbauen und nimmt Kurs auf den Titelgewinn, denn sein Verfolger Jessy Nelson erreichte in San Diego nur den 8. Platz.

Alle Einzelheiten des Rennens in San Diego erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

6. Lauf zur US-Supercross-Westküstenmeisterschaft in San Diego, Renn-Stenogramm:

Start:
Zach Osborne gewinnt den Start, Malcolm Stewart stürzt in der ersten Runde beim Versuch, an Webb vorbeizugehen, springt einen Triple zu kurz und geht danach zu Boden.

2. Runde:
Bowers geht in Führung vor Webb und Osborne.

4. Runde:
McElrath hat Webb in Sichtweite. Bowers führt mit 3 Sekunden Vorsprung, Hill und Stewart müssen das Rennen beenden.

6. Runde:
Bowers führt weiterhin mit 3 Sekunden vor Webb, McElrath, Osborne, Hansen, A. Martin und Bell.

7. Runde:
Webb verkürzt den Abstand zu Bowers auf 2,6 Sekunden.

Noch 6 Runden:
Webb geht innen an Bowers vorbei in Führung, Bowers ist völlig überrumpelt, kurz danach kann auch McElrath an Bowers vorbeigehen.

Noch 5 Runden:
Webb führt vor McElrath, Bowers, Hansen und Osborne.

Noch 4 Runden:
Webb vergrößert seinen Abstand zu den Verfolgern auf 3,1 Sekunden.

Noch 2 Runden:
Webb baut seine Führung weiter auf 4 Sekunden aus.

Letzte Runde:
Cooper Webb gewinnt vor McElrath und Tyler Bowers.

Die Westküstenmeisterschaft geht nun in eine Pause, denn kommende Woche geht es in Arlington mit der Ostküstenmeisterschaft weiter. Das nächste Westküstenrennen findet dann erst am 11. April in Houston statt.

Drei Rennen vor dem Finale der Westküstenmeisterschaft führt Webb mit 30 Punkten Vorsprung souverän und befindet sich damit komfortabel auf Titelkurs.

Ergebnis 6. Lauf zur US-Westküstenmeisterschaft 250cc, San Diego

1. Cooper Webb, Yamaha
2. Shane McElrath, KTM
3. Tyler Bowers, Kawasaki
4. Joshua Hansen, Kawasaki
5. Alex Martin, Yamaha
6. Zach Osborne, Husqvarna
7. Zach Bell, Husqvarna
8.Jessy Nelson, KTM

Zwischenstand US-Westküstenmeisterschaft:

1. Cooper Webb, 136
2. Jessy Nelson, 106
3. Tyler Bowers, 104
4. Zach Osborne, 102

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 14.08., 18:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 18:45, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 14.08., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 14.08., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 14.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 14.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
18