WRC

Deutschland: Die Besten kommen zum Testen

Von - 28.06.2019 12:34

Der Countdown für den zehnten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Deutschland (22. bis 24. August) läuft, die wichtige Testphase ist für die Werksteams angelaufen.

Vor der ADAC Rallye Deutschland gehören intensive Testeinheiten vor Ort zum obligatorischen Programm der Top-Teams. Dies ist wichtig, da der deutsche WM-Lauf seit März (Rallye Korsika) die erste Asphalt-Rallye im WRC-Kalender ist. Bei den meist zweitägigen Sessions tüfteln Ogier, Neuville & Co. akribisch am perfekten Setup für die ADAC Rallye Deutschland und experimentieren mit den Reifen, die besonders auf der Panzerplatte extrem gefordert werden.

In Abstimmung mit den Gemeinden und Behörden vor Ort kümmert sich das Organisationsteam der ADAC Rallye Deutschland um die Bereitstellung der Teststrecken inklusive aller dafür notwendigen Sicherheitsvorkehrungen (Sportwarte, Rettungsdienst, Absperrungen etc). Um den WM-Profis möglichst optimale Bedingungen für die Vorbereitungen zu bieten, werden sowohl Strecken in den Moselweinbergen als auch im Saarland und auf dem Truppenübungsplatz Baumholder bereitgestellt. Dabei handelt es sich meist um Rundkurse, damit die Piloten auch längere Fahrten am Stück absolvieren können. Die Strecken dürfen jedoch keine späteren Wertungsprüfungen sein!

Von den Werksteams war am vergangenen Wochenende bereits das Citroën Total World Rally Team zu Gast in Deutschland. Die anderen werden in den kommenden Wochen bis zur ADAC Rallye Deutschland folgen.

Deutschlandsieger dominieren die WRC

Seitdem die ADAC Rallye Deutschland zum WM-Kalender gehört, gab es erst fünf verschiedene Sieger. Drei davon dominieren auch die aktuelle WRC-Saison: Ott Tänak (150 Punkte), Sébastien Ogier (146 Punkte) und Thierry Neuville (143 Punkte).

Der enge Dreikampf macht die Rallye-Weltmeisterschaft extrem spannend und steigert die Vorfreude auf den deutschen Lauf. Denn: Jeder der drei WM-Stars hat das Zeug dazu, die ADAC Rallye Deutschland für sich zu entscheiden!

Der deutsche WM-Lauf aus der Luft

Zur einzigartigen Faszination der ADAC Rallye Deutschland tragen auch die beeindruckenden Naturkulissen bei, in denen das Motorsport-Highlight stattfindet - von den Weinbergen der Moselgegend bis hin zu den Höhenzügen zwischen Pfalz und Saarland. Aus der Vogelperspektive kommt die ganze Schönheit der Rallye-Region besonders gut zur Geltung, wie die von M-Sport gemachten Luftaufnahmen zeigen. Ein echter Hochgenuss!

Zum Video

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 23.01., 10:00, Hamburg 1
car port
Do. 23.01., 10:25, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 23.01., 10:30, ORF 3
zeit.geschichte
Do. 23.01., 11:10, Spiegel Geschichte
Car Legends
Do. 23.01., 12:30, Motorvision TV
On Tour
Do. 23.01., 12:55, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 23.01., 13:30, Motorvision TV
Motorcycles
Do. 23.01., 15:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 23.01., 16:30, MDR
MDR um 4
Do. 23.01., 16:55, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm