WRC

Ford Fiesta R1 Trophy für Deutschland geplant

Von - 29.11.2019 10:50

M-Sport Polen, zuständig für die internationale Nachwuchsförderung, plant zusammen mit Armin Schwarz eine Serie mit dem Ford Fiesta R1 in Deutschland.

Nach einem erfolgreichen Testtag im Rahmen der Armin Schwarz Driving Experience Anfang dieses Monats hatten mehr als 70 potenzielle Crews Gelegenheit, den brandneuen Ford Fiesta R1 und R2 mit EcoBoost-Antrieb näher kennen zu lernen. Nun soll mit einer Trophy auch in Deutschland die hautnahe Praxis im Wettbewerb folgen. Dieser neue Markenpokal soll in Zusammenarbeit mit M-Sport organisiert werden.

Wie ähnliche Programme, die bereits in Estland, Italien, Finnland und dem Vereinigten Königreich durchgeführt werden, würde die vorgeschlagene Trophy auch jungen Fahrern in Deutschland einen Schritt auf die Weltbühne ermöglichen. Dem Gesamtsieger winkt ein Unterstützungspaket für die FIA Junior WRC-Meisterschaft des folgenden Jahres.

M-Sport Poland und Schwarz sind derzeit dabei, das Interesse potenzieller Fahrer zu wecken und mit potenziellen Partnern zu sprechen, um die Serie zu sichern, weitere Details werden im neuen Jahr bekannt gegeben.

Maciej Woda, Direktor von M-Sport Poland, sagte: «Deutschland war schon immer ein großartiger Motorsportmarkt und wir möchten unbedingt die jungen Talente des Landes entdecken. Wir haben ähnliche Programme bereits in einer Reihe anderer europäischer Märkte, aber dies wäre das erste, das ausschließlich dem Ford Fiesta R1 gewidmet ist und eine großartige Möglichkeit, junge Leute für Rallyes zu gewinnen. Unser Ziel ist es, den talentiertesten Nachwuchsfahrern der Welt einen klaren und kostengünstigen Weg zum Fortschritt zu bieten, und der spätere Champion würde im folgenden Jahr ein Unterstützungspaket für die FIA Junior WRC-Meisterschaft erhalten. Wir möchten jungen Fahrern einen Schritt auf die Weltbühne ermöglichen, und es wäre schön, wenn dieser erste Schritt in Deutschland eingeführt würde.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 23.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 23.01., 00:15, DMAX
Asphalt-Cowboys
Do. 23.01., 01:45, Hamburg 1
car port
Do. 23.01., 03:45, Hamburg 1
car port
Do. 23.01., 05:15, Motorvision TV
High Octane
Do. 23.01., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Do. 23.01., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Do. 23.01., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Do. 23.01., 06:05, Motorvision TV
Report
Do. 23.01., 07:15, Motorvision TV
Nordschleife
» zum TV-Programm