Nummer 9 für Deutschland-Dominator Loeb?

Von Toni Hoffmann
Citroën beim Deutschland-Test

Citroën beim Deutschland-Test

Sébastien Loeb möchte beim neunten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Deutschland seine unglaubliche Erfolgsserie fortsetzen.

2002 gab die Rallye Deutschland ihren Einstand in der Rallye-Weltmeisterschaft. Dort erzielte Sébastien Loeb seinen ersten WM-Sieg. Bis heute sind es 66. In Trier schrieb er auch eine bislang einmalige Rallyestory. Seit 2002 hat der siebenfache Rekordchampion alle acht WM-Ausgaben in Trier gewonnen. Auch der neunte Triumph ist in diesem Jahr in Reichweite. Denn Loeb ist ein anerkannter Asphaltspezialist. Seit der Rallye Catalunya 2004, damals gewann Markko Märtin im Ford Focus, ist Loeb auf Asphalt nicht mehr besiegt worden.

Nachdem Citroën bisher alle sieben Schotterrallyes der WM-Saison 2011 dominiert hat, soll nun auch der erste Asphalt-Triumph der neuen WRC-Generation durch Citroën erfolgen. Und Citroën könnte in der ältesten Stadt Deutschlands einen neuen Rekord aufstellen. Mit dem achten Saisonsieg würde das Zwei-Zacken-Team in der ewigen Siegerliste mit dann 78 Siegen die Tabellenspitze vor Ford (77 Siege) einnehmen.

Und WM-Leader Loeb könnte bei seinem «Heimspiel», wie er früher wegen der Nähe seiner elsässischen Heimat die «Deutschland» immer genannt hatte, einen weiteren Meilenstein für die Jagd auf seinen achten WM-Titel in Folge legen. Nach seinem Finnland-Sieg liegt er 27 Punkte vor dem Ford-Piloten Mikko Hirvonen, Dies könnte ihm vielleicht sein siegeshungriger Teamkollege Sébastien Ogier, 31 Zähler hinter Loeb WM-Dritter, mit seinem ersten Asphaltsieg vermasseln.

«Ich weiss, dass mich jeder in Deutschland auf der Abschussliste hat. Wir wurden hier noch nie geschlagen, aber jede Serie endet eines Tages. Es liegt an uns, dass es nicht geschieht», führt Lob an. «Die Rallye ist sehr kompliziert. Es gibt drei verschiedene Abschnitte mit dem Truppenübungsplatz, den Weinbergen und den Landstrassen. Die Prüfungen sind sehr schnell und fordern einen sehr stark. Es ist daher sehr wichtig, dass unsere Streckennoten absolut stimmen und du perfekt mit deinem Beifahrer harmonierst.»

Sein Teamkollege und Jäger Sébastien Ogier geht zum dritten Mal in Südwestdeutschland an den Start, zum zweiten Mal in einem WRC. Im letzten Jahr wurde er hinter Loeb und Dani Sordo im dritten Citroën C4 Dritter. «Das ist eine sehr untypische Rallye mit grossen Unterschieden von einer zur nächsten Prüfung», sagt Ogier. «Einige Passagen kommen mir entgegen, andere wiederum nicht. Obwohl ich im letzten Jahr auf dem Podium war, konnte ich das Tempo der Sieger nicht so recht mitgehen. Dieses Jahr wollen wir aber zeigen, dass wir es können.»

Bei den Deutschland-Tests glaubte Ogier ein besseres Gespür für den Citroën DS3 WRC bekommen zu haben. «Das Auto fühlte sich sehr gut an. Aber Testen und Rallye sind immer noch zwei verschiedene Dinge. Wir haben bisher eine gute Saison und tolle Ergebnisse in Deutschland. Es steht dennoch fest, es wird keinesfalls eine leichte Rallye.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 20.05., 22:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2022
  • Fr.. 20.05., 23:05, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Fr.. 20.05., 23:35, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2021
  • Sa.. 21.05., 00:20, ServusTV Österreich
    Formel 2 - Barcelona, Spanien
  • Sa.. 21.05., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 21.05., 01:35, ServusTV Österreich
    Formel 3 - Barcelona, Spanien
  • Sa.. 21.05., 03:50, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Sa.. 21.05., 04:20, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Sa.. 21.05., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 21.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT