Speedway: Trauer um Andrey Kudryashov

Die erste Asphaltrallye 2024 bei ServusTV

Von Toni Hoffmann
Vorjahressieger Elfyn Evans

Vorjahressieger Elfyn Evans

Der Salzburger Sender ServusTV hat auch den vierten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft, die erste echte Asphaltrallye 2024 vom 18. bis 21. April in Kroatien, in seiner Streaming-Agenda.

Am Samstag, 20. April 2024, sieht die Planung von ServusTV als erstes Streaming die Direkt-Schaltung zur elften Prüfung, dem ersten Durchgang der 8,78 km langen «Vinksi Vrh – Duga Resa» ab 10:00 Uhr vor. Die zweite Passage dieser Prüfung (WP 15) ist am Samstag ab 17:00 Uhr geplant.

Beim Finale, 21. April 2024, dem nun bezeichneten «Super Sunday», erfolgt nach Veranstalterplan die erste Übertragung ab 08:30 Uhr mit dem ersten Durchgang der späteren Power Stage, der 14,24 km langen «Zagorska Sela – Kumrovec». Diese Prüfung wird als abschließende Power Stage ab 13:00 Uhr übertragen.

Die Rallye Kroatien im TV:

Samstag, 20. April 2024:
10:00 Uhr MEZ: WP 11 «
Vinksi Vrh – Duga Resa 1» (8,78 km)*
17:00 Uhr MEZ: WP 15 «Vinksi Vrh – Duga Resa 2» (8,78 km)*

Sonntag. 21. April 2024:
08:30 Uhr MEZ: WP 18 «Zagorska Sela – Kumrovec 1»
(14,24 km)*
13:00 Uhr MEZ: WP 20 «Zagorska Sela – Kumrovec 2»
(Power Stage/14,24 km)
* gute Englisch-Kenntnisse erforderlich

 

Fahrer-WM - Stand nach 3 von 13 Läufen

 

Pos.

Team/Nat/Fahrzeug (Schweden)

Punkte

1

Thierry Neuville (B), Hyundai

67

2

Elfyn Evans (GB), Toyota

61

3

Adrien Fourmaux (F), Ford

46

4

Ott Tänak (EE), Hyundai

33

5

Kalle Rovanperä (FIN), Toyota

31

6

Takamoto Katsuta (J), Toyota

30

7

Sébastien Ogier (F), Toyota

24

8

Esapekka Lappi (FIN), Toyota

23

9

Oliver Solberg (S), Skoda Rally2 12

12

10

Andreas Mikkelsen (N), Hyundai (0)

6

                                                          

 

Hersteller-WM - Stand nach 3 von 13 Läufen

 

Pos.

Team/Nat/Fahrzeug

Punkte

1

Toyota Gazoo Racing WRT

131

2

Hyundai Shell Mobis WRT

127

3

M-Sport Ford WRT

72

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 20.05., 10:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 20.05., 10:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 10:50, Motorvision TV
    On Tour
  • Mo.. 20.05., 11:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 11:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 13:10, Motorvision TV
    Classic
  • Mo.. 20.05., 14:05, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mo.. 20.05., 15:00, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 15:30, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
» zum TV-Programm
5