Abbring nicht am Start

Von Toni Hoffmann
WRC
Kevin Abbring darf in Portugal nicht starten

Kevin Abbring darf in Portugal nicht starten

Kevin Abbring muss nach seinem Unfall beim Shakedown im Skoda Fabia S2000 auf den Start in Portugal verzichten.

Kevin Abbring wird beim vierten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Portugal nicht starten können. Der junge Niederländer hat bei seinem Unfall beim Shakedown im von Volkswagen eingesetzten Skoda Fabia S2000 den Überrollkäfig zu stark beschädigt, dass die Technischen Kommissare bei der Untersuchung keine Startzulassung erteilen konnten. Sein Teamkollege Sébastien Ogier wird jedoch im zweiten von VW gemeldeten Skoda als 23. Fahrzeug in die erste Etappe der Rallye Portugal starten.
 
Ebenfalls nicht am Start ist der Brasilianer Paulo Nobre, der wie Abbring im Shakedown seinen Mini John Cooper Works WRC zu stark beschädigte, um starten zu dürfen. Nicht am Start ist auch Henning Solberg im Ford Fiesta RS nach finanziellen Schwierigkeiten mit seinem Sponsor Go Fast.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 04.08., 13:20, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 04.08., 13:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mi.. 04.08., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 04.08., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 04.08., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 04.08., 16:45, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 04.08., 17:15, Motorvision TV
    Extreme E Highlight
  • Mi.. 04.08., 17:30, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Mi.. 04.08., 18:15, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Mi.. 04.08., 18:15, SWR Fernsehen
    made in Südwest
» zum TV-Programm
2DE