Rallylegend 2015: Frankreich-Sieger Latvala am Start

Von Toni Hoffmann
WRC
Jari-Matti Latvala im VW Polo R WRC bei der RallyLegend

Jari-Matti Latvala im VW Polo R WRC bei der RallyLegend

Beim «Woodstock auf Rädern» rund um den europäischen Kleinstaat San Marino begeisterte Jari-Matti Latvala im VW Polo R WRC die zahlreichen Fans. Latvala startet in der Lausitz.

Mit spektakulären Fahreinlagen auf historischen Prüfungsstrecken rund um San Marino (SM) haben die Gewinner des jüngsten Laufs der FIA Rallye-Weltmeisterschaft Jari-Matti Latvala und sein Beifahrer Miikka Anttila (FIN/FIN) bei der Rallylegend 2015 Zehntausende Fans begeistert. Neben Latvalas 318 PS starken Volkswagen Polo R WRC standen mehr als 170 weitere Fahrzeuge auf der Startliste, darunter auch zahlreiche legendäre Rallye-Autos aus den 1960er- bis 80er-Jahren.  

Nicht umsonst ist die Rallyelegend bei Fans auch als «Woodstock auf Rädern» bekannt. «Die Rallylegend ist ein ganz besonderer Event“, sagte Latvala. „Hier können Fans Rallye-Geschichte hautnah erleben und kommen in den Genuss eines einmaligen Star- und Fahrzeugaufgebots.»  

Unter anderem gaben sich auch die ehemaligen Rallye-Weltmeister Juha Kankkunen (FIN) und Markku Alén (FIN) die Ehre. Während der frühere Formel-1-Pilot Érik Comas (F) die Klassik-Wertung gewann, geht es für Latvala und Anttila von San Marino aus direkt zur Vorbereitung des vorletzten WM-Laufs der aktuellen Saison, der Rallye Spanien (22.-25. Oktober).

Lausitz-Rallye 2015: Latvala fiebert Start im legendären Audi quattro entgegen

Nach seinem Start beim vorletzten Saisonlauf der FIA Rallye-Weltmeisterschaft bei der Rallye Spanien (22.-25. Oktober) geht es für Jari-Matti Latvala (FIN) nahtlos weiter zum nächsten Event. Vom 29. bis 31. Oktober nimmt der Meisterschaftszweite an der 18. Auflage der Internationalen Lausitz-Rallye (D) teil. Latvala wird dabei im legendären Audi A2 quattro auf die Strecke gehen.  

«Auf die Lausitz-Rallye freue ich mich schon sehr», sagt Latvala. «Der Audi quattro beschert Rallye-Fans eine echte Gänsehaut, weil er in den 1980er-Jahren so spektakulär wie erfolgreich war. Selbst am Steuer zu sitzen, macht richtig viel Freude.»  

Das Fahrzeug stammt aus Latvalas Besitz, wurde für Einsätze bei Klassikrallyes aufgebaut und entspricht der Gruppe-B-Spezifikation. Bei der Lausitz-Rallye stehen insgesamt 18 Wertungsprüfungen mit rund 180 gezeiteten Kilometern auf fast ausschließlich Schotteruntergrund auf dem Programm.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 08.05., 08:40, Sky Discovery Channel
    Driving Wild mit Marc Priestley
  • Sa.. 08.05., 08:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 08.05., 09:15, Motorvision TV
    Motorheads
  • Sa.. 08.05., 09:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup
  • Sa.. 08.05., 09:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 08.05., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 08.05., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: Azoren-Rallye
  • Sa.. 08.05., 11:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 08.05., 11:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Spanien 2021
  • Sa.. 08.05., 12:40, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
» zum TV-Programm
3DE