Rallye Deutschland in heißer Vorbereitungsphase

Von Toni Hoffmann
Eine Prüfung in den Mosel-Weinbergen

Eine Prüfung in den Mosel-Weinbergen

Planungen für ADAC Rallye Deutschland 2016 laufen auf Hochtouren, Streckenführung für deutschen FIA Rallye-Weltmeisterschaftslauf nimmt Gestalt an, neues Highlight am Freitagabend und neue Power-Stage am Sonntag.

Die FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2016 ist gestartet: Am vergangenen Wochenende ging es für die WRC-Stars bei der berühmten Rallye Monte Carlo um die ersten Punkte. Nach einem spannenden Kampf in den französischen Seealpen startet Titelverteidiger Sébastien Ogier im Volkswagen Polo R WRC mit seinem insgesamt dritten Monte-Sieg in die neue Saison. Vom 18. bis 21. August sind die besten Rallye-Piloten der Welt bei der ADAC Rallye Deutschland in der Region um Trier zu Gast. Tickets für das Rallye-Spektakel zwischen den Weinbergen der Moselgegend und dem Saarland gibt es bereits im Vorverkauf.

Damit Weltmeister Sébastien Ogier und die anderen WRC-Stars auch beim diesjährigen deutschen Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft wieder mit atemberaubenden Manövern glänzen können, laufen die Planungen des Organisationsteams rund um Rallye-Leiter Alfred Rommelfanger auf Hochtouren.

Im Fokus steht derzeit der Ablauf der Veranstaltung: Die Streckenführung in der Rallye-Region und die Abfolge der Wertungsprüfungen nehmen zunehmend Gestalt an. Schon jetzt steht fest, dass es für Fans und Teilnehmer dabei einige spannende Neuerungen geben wird. Am Freitag (19. August) konzentriert sich das Geschehen im Wesentlichen auf die Moselregion und wird am Abend gekrönt von einem neuen Highlight. Hierzu Alfred Rommelfanger: "Wir planen etwas, das es bei der ADAC Rallye Deutschland in dieser Form noch nie gegeben hat - mehr kann ich zurzeit noch nicht verraten!"

Der Rallye-Samstag (20. August) steht ganz im Zeichen der schnellen Wertungsprüfungen im Saarland und der geballten Action auf dem Truppenübungsplatz Baumholder mit der berühmt-berüchtigten Panzerplatte. Am Sonntag (21. August) kehrt die ADAC Rallye Deutschland 2016 zurück in die Weinberge. Für den Finaltag steht ebenfalls eine wichtige Neuerung schon fest: Die Wertungsprüfung Sauertal wird zur neuen Powerstage. Bei der Abschlussprüfung können die WRC-Stars noch einmal Extrapunkte für die Weltmeisterschaftswertung sammeln. Wie der Rallye-Auftakt wird auch die Siegerehrung wieder vor der historischen Kulisse der Porta-Nigra in Trier stattfinden.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.06., 13:25, Motorvision TV
    On Tour
  • Mo.. 27.06., 14:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 27.06., 15:00, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Mo.. 27.06., 15:20, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mo.. 27.06., 15:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Mo.. 27.06., 16:45, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2022
  • Mo.. 27.06., 17:15, Motorvision TV
    Tour European Rally 2022
  • Mo.. 27.06., 17:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 27.06., 19:05, Motorvision TV
    Australian Offroad Championship 2022
  • Mo.. 27.06., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
3AT