Audi mit neuem Werksteam beim 24h-Rennen

Von Sören Herweg
24h Nürburgring
Im vergangenen Jahr trat Land Motorsport noch als Privatteam an jetzt sind sie im Werksauftrag am Start

Im vergangenen Jahr trat Land Motorsport noch als Privatteam an jetzt sind sie im Werksauftrag am Start

Land Motorsport ersetzt Phoenix Racing im Audi Werksaufgebot bei dem Klassiker auf der Nürburgring-Nordschleife.

Nachdem Audi im vergangenen Jahr das Werksaufgebot auf zwei Fahrzeuge reduzierte findet der Ingolstädter Hersteller für die 45. Auflage des 24h Rennens Nürburgring-Nordschleife wieder zurück zur alten Stärke und wird vier werksunterstütze Audi R8 LMS in den Kampf um den Gesamtsieg schicken. «Wir sind stark aufgestellt für einen harten Wettbewerb», so Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing. «Außerdem erwarten wir auch in diesem Jahr wieder mehrere Kundenteams, die ebenfalls mit dem Audi R8 LMS starten.»

Neu im Audianer Aufgebot ist Land Motorsport, welche im vergangenen Jahr schon drei VLN Gesamtsiege mit dem privateingesetzten Audi R8 LMS einfahren konnte. Das VLN Erfolgsduo Christopher Mies und Connor De Phillippi führt dabei das zwei Wagenaufgebot der Mannschaft aus dem Westerwald an. Als Teamkollegen stehen ihnen Christopher Haase, Pierre Kaffer, Kelvin van der Linde und Markus Winkelhock bei.

Zwei weitere Werks-R8 werden durch das Audi Sport Team WRT eingesetzt, hier sind Nico Müller und René Rast als Doppelstarter vorgesehen. Desweiteren gehören noch Robin Frijns, Marcel Fässler, Frank Stippler und Frédéric Vervisch zum Fahrerkader der belgischen Equipe.


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 12:25, ServusTV Österreich
    MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien
  • Sa. 26.09., 12:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Sa. 26.09., 12:25, ServusTV
    MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien
  • Sa. 26.09., 12:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 13:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
  • Sa. 26.09., 13:00, Sport1
    Motorsport Live - ADAC Formel 4
  • Sa. 26.09., 13:20, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 26.09., 13:45, RTL
    Formel 1: Qualifying
  • Sa. 26.09., 13:45, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2020
  • Sa. 26.09., 13:45, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
» zum TV-Programm
7DE