Moto3 Junioren-WM

IgaX Team mit Ondrej Vostatek und Filip Rehacek

Von Jiri Miksik - 04.01.2019 12:13

Das IgaX-Team kommt mit den beiden tschechischen Piloten Ondrej Vostatek und Filip Rehacek, mit denen es bereits im Eurpean Talent Cup gefahren ist, zur FIM CEV Moto3-Junioren-WM.

Der Tschechische Verband und das Brno Circuit Junior Racing Team setzen sich weiterhin für die Förderung der vielversprechender Rennfahrer-Talente aus Tschechien ein. Nach Filip Salac, der in diesem Jahr mit dem Team Redox Prüstel GP in der Moto3-WM debütieren wird, steigen Ondrej Vostatek und Filip Rehacek in der Moto3-Junioren-WM auf.

Das tschechische Duo, das aus dem European Talent Cup (ETC) kommt, tritt mit dem IgaX-Team an, das sein Debüt in der Weltmeisterschaft feiert. Der 2004 in Prag geborene Ondrej Vostatek trat im September 2017 in das Team des ehemaligen Fahrers und Teamleiters Álex Martínez ein und schaffte es 2018 im European Talent Cup den 15. Gesamtrang zu erobern. Er wird von seiner Familie unterstützt.

Der zwei Jahre ältere Filip Rehacek aus Brünn kam im Mai 2017 an Bord, um sowohl im ETC als auch an der spanischen Meisterschaft teilzunehmen. Im ETC belegte er letztlich den 39. Platz. Rehacek bekommt vom Masryk Ring in Brünn viel Unterstützung. Als Riding Coach steht den Beiden der ehemalige Superbike-Pilot Ondrej Jerzek mit Rat und Tat zur Seite. Er hilft dem Duo, sich optimal auf die nächste Saison vorzubereiten.

Schliesslich sollen die beiden Tschechen mit der KTM RC 250 GP bereits im ersten Jahr in der Junioren-WM gute Ergebnisse erzielen. «Wir freuen uns auf diese Herausforderung», erklärt Teammanager Martínez selbstbewusst. Dass wir Ondrej und Filip bereits kennen, ist sicherlich ein Vorteil. Aber wir machen uns nichts vor, das wird ein Lehrjahr für uns alle. Wir sind aber sehr motiviert und werden alles geben.»

Filip Rehacek © IgaX Team Filip Rehacek Ondrej Vostatek © IgaX Team Ondrej Vostatek

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 23.02., 20:45, Sport1
SPORT1 News Live
So. 23.02., 22:10, Motorvision TV
Liqui-Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2019
So. 23.02., 23:55, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mo. 24.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Mo. 24.02., 05:10, Motorvision TV
Reportage
Mo. 24.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Mo. 24.02., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Mo. 24.02., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Mo. 24.02., 06:05, Motorvision TV
Report
Mo. 24.02., 07:15, Motorvision TV
Nordschleife
» zum TV-Programm
147