IgaX Team mit Ondrej Vostatek und Filip Rehacek

Von Jiri Miksik
Moto3 Junioren-WM
Das IgaX-Team kommt mit den beiden tschechischen Piloten Ondrej Vostatek und Filip Rehacek, mit denen es bereits im Eurpean Talent Cup gefahren ist, zur FIM CEV Moto3-Junioren-WM.

Der Tschechische Verband und das Brno Circuit Junior Racing Team setzen sich weiterhin für die Förderung der vielversprechender Rennfahrer-Talente aus Tschechien ein. Nach Filip Salac, der in diesem Jahr mit dem Team Redox Prüstel GP in der Moto3-WM debütieren wird, steigen Ondrej Vostatek und Filip Rehacek in der Moto3-Junioren-WM auf.

Das tschechische Duo, das aus dem European Talent Cup (ETC) kommt, tritt mit dem IgaX-Team an, das sein Debüt in der Weltmeisterschaft feiert. Der 2004 in Prag geborene Ondrej Vostatek trat im September 2017 in das Team des ehemaligen Fahrers und Teamleiters Álex Martínez ein und schaffte es 2018 im European Talent Cup den 15. Gesamtrang zu erobern. Er wird von seiner Familie unterstützt.

Der zwei Jahre ältere Filip Rehacek aus Brünn kam im Mai 2017 an Bord, um sowohl im ETC als auch an der spanischen Meisterschaft teilzunehmen. Im ETC belegte er letztlich den 39. Platz. Rehacek bekommt vom Masryk Ring in Brünn viel Unterstützung. Als Riding Coach steht den Beiden der ehemalige Superbike-Pilot Ondrej Jerzek mit Rat und Tat zur Seite. Er hilft dem Duo, sich optimal auf die nächste Saison vorzubereiten.

Schliesslich sollen die beiden Tschechen mit der KTM RC 250 GP bereits im ersten Jahr in der Junioren-WM gute Ergebnisse erzielen. «Wir freuen uns auf diese Herausforderung», erklärt Teammanager Martínez selbstbewusst. Dass wir Ondrej und Filip bereits kennen, ist sicherlich ein Vorteil. Aber wir machen uns nichts vor, das wird ein Lehrjahr für uns alle. Wir sind aber sehr motiviert und werden alles geben.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 23:40, Motorvision TV
    MotorStories
  • Do. 28.01., 01:15, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 28.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Do. 28.01., 03:20, Motorvision TV
    Made in....
  • Do. 28.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Do. 28.01., 04:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Do. 28.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
5DE