CEV Valencia: Bulega und Vierge beim Finale auf Pole

Von Sharleena Wirsing
Moto3 Junioren-WM

Die Spannung steigt. In der Junioren-WM und der Moto2-EM entscheiden sich am Sonntag in Valencia die Titelkämpfe. Im Qualifying lieferten sich die Titelanwärter den ersten Schlagabtausch.

Eine Woche nach dem fulminanten MotoGP-Finale in Valencia fällt dort nun auch in der Junioren-WM und der Moto2-EM die Titelentscheidung. Nicolò Bulega liegt in der Gesamtwertung der Junioren-WM vier Punkte vor Aron Canet, der nach einem heftigen Trainingssturz beide Läufe in Jerez verpasst hatte.

Auch Albert Arenas und Joan Mir haben rein rechnerisch noch Chancen auf den Titel. In den zwei Rennen von Valencia werden noch 50 Punkte vergeben. Arenas und Mir liegen 25 beziehungsweise 28 Zähler zurück.

Im Qualifying hatte erneut Bulega, der beim Valencia-GP sein WM-Debüt gab, die Nase vorne. Er legte eine Zeit von 1:39,334 min vor, die sogar beim Grand Prix für die Pole-Position gereicht hätte. 2016 wird Bulega für Valentino Rossis Team in der Moto3-Weltmeisterschaft an den Start gehen. 0,385 sec hinter dem Italiener reihte sich Joan Mir ein, der 2016 für Leopard Racing in der Moto3-WM antreten wird. Die Plätze 3 bis 6 sicherten sich Albert Arenas, Lorenzo Dalla Porta, Tony Arborlino und Ayumu Sasaki.

Der noch immer angeschlagene Aron Canet aus dem Team Estrella Galicia 0,0 wird am Sonntag von Position 7 in die beiden Moto3-Rennen starten und versuchen, die Gesamtführung zurückzuerobern.

Der deutsche Moto3-Pilot Maximilian Kappler aus dem Racing Team Germany wird von Platz 27 in die Rennen gehen. Christoph Beinlich sicherte sich den 30. Startplatz.

Qualifying: Vierge besiegt Pons

In der Moto2-Europameisterschaft wird sich der Titelkampf zwischen Edgar Pons und Xavi Vierge entscheiden. Pons und Vierge trennen vor dem Finale in Valencia 21 Punkte. In Valencia werden in zwei Rennen noch insgesamt 50 Punkte vergeben. Alan Techer liegt bereits zu weit zurück, um noch in den Titelkampf einzugreifen.

Vierge ist bereits seit dem Indianapolis-GP für das Tech3-Team in der Moto2-Weltmeisterschaft unterwegs, Pons wird 2016 in die WM aufsteigen und für das Team Paginas Amarillas HP40 seines Vaters Sito Pons antreten.

Den ersten Schlagabtausch im Qualifying entschied Tech3-Pilot Xavi Vierge für sich. Mit 0,310 sec Vorsprung auf Pons sicherte er sich die Pole-Position. Auf den Plätzen 3 bis 6: Lucas Mahias, Eric Granado, Tetsuta Nagashima und Alan Techer.

Der Österreicher Thomas Gradinger zeigte mit Platz 11 eine solide Leistung. Der deutsche Moto2-Pilot Max Enderlein sicherte sich den 19. Startplatz, er verlor 3,3 sec auf die Bestzeit. Sein Landsmann Marc Buchner wird am Sonntag von Position 22 in die beiden Rennen gehen. Lukas Tulovic startet von Rang 34.

Der Zeitplan für die Rennen am Sonntag:

11:00 - Moto3
12:00 - Moto2
13:00 - Superbike
14:00 - Moto3
15:00 - Moto2

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm