Walid Soppe: 2016 Junioren-WM mit Dutch Racing Team

Von Sharleena Wirsing
Moto3 Junioren-WM
Walid Soppe mit der Crew des Dutch Racing Team

Walid Soppe mit der Crew des Dutch Racing Team

Nach dem Ende des Red Bull Rookies Cup 2015 bestritt Walid Soppe in Valencia seine ersten Rennen in der Junioren-WM. 2016 wird der Niederländer für das Dutch Racing Team als Stammfahrer dort antreten.

2015 absolvierte Walid Soppe seine erste Saison im Red Bull MotoGP Rookies Cup. Sein Ziel waren die Top-10. Dies erreichte er in drei Rennen, seine besten Platzierungen waren jeweils Rang 7 in Jerez und Silverstone im zweiten Lauf.

Nach dem Ende des Rookies Cup 2015 stellte sich der 15-Jährige einer weiteren Herausforderung. Er startete erstmals in der Junioren-WM im Rahmen der Spanischen Meisterschaft (CEV) beim Saisonfinale in Valencia. Im ersten Lauf verpasste Soppe mit Platz 16 auf der FTR-Honda des Dutch Racing Teams nur knapp die Punkte, das zweite Rennen endete für ihn auf Platz 19.

Nun unterzeichnete Soppe einen Vertrag mit dem Dutch Racing Team für die Junioren-WM 2016 und 2017. Somit stellt er sich der Doppelbelastung durch Rookies-Cup und Junioren-WM. Im Dutch Racing Team ist er der Nachfolger von Bo Bendsneyder, der in die Moto3-WM aufsteigt. «In den letzten Wochen unterschrieb ich einen Vertrag mit dem Dutch Racing Team für zwei Jahre. Ich werde an der Moto3-Junioren-WM teilnehmen. Ich bin sehr froh darüber und werde mich bestmöglich vorbereiten. Derzeit trainiere ich viel mit dem Minibike und auf Indoor-Rennstrecken.»

«Am 16. Januar werde ich am ‹Fundurance›, einem Langstreckenrennen mit Minibikes, teilnehmen. Das macht immer viel Spaß, denn es sind viele schnelle Fahrer unterwegs. Zudem haben wir gerade eine Supermoto-Maschine gekauft, damit ich sliden kann wie Dani Ribalta», freute sich Soppe.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 31.10., 18:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Sa. 31.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 31.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 31.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Gander RV ; Outdoors Truck Series 2020
  • Sa. 31.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
6DE