Junioren-WM Barcelona: Lorenzo Dalla Porta dominiert

Von Frank Aday
Moto3 Junioren-WM
Lorenzo Dalla Porta war in Barcelona nicht zu schlagen

Lorenzo Dalla Porta war in Barcelona nicht zu schlagen

Beim dritten Rennwochenende der Spanischen Meisterschaft (CEV) dominierte Lorenzo Dalla Porta beide Rennen der Junioren-WM. Gaststarter John McPhee hatte auf dem Peugeot-Bike zu kämpfen.

Den ersten Lauf der Junioren-WM in Barcelona entschied Lorenzo Dalla Porta aus dem Laglisse-Team auf seiner Husqvarna für sich. Er distanzierte Pole-Setter Alonso Lopez um 1,976 sec. In Mugello hatte Dalla Porta den verletzten Philipp Öttl in der Moto3-WM ersetzt und nach einigen Führungsrunden am Ende den 15. Platz für das Team Schedl GP Racing eingefahren.

In Barcelona überquerten hinter Dalla Porta Alonso Lopez, Ayumi Sasaki, Jaume Masia, Mahindra-Pilot Albert Arenas und Makar Yurchenko die Ziellinie. Der GP-Pilot John McPhee aus dem Team Peugeot MC Saxoprint erreichte mit dem Peugeot-Bike und neuem Mahindra-Getriebe nur Platz 11. Der deutsche Moto3-Pilot Max Kappler aus dem Team Saxoprint RZT ging auf dem 20. Rang leer aus. Tim Georgi, der für das Team Freudenberg Racing antritt, erreichte Platz 23.

Nach dem tragischen Tod von Luis Salom beim Barcelona-GP am letzten Wochenende fuhren auch die CEV-Piloten das abgeänderte Streckenlayout mit der Formel 1-Schikane. Nach dem Warm-up wurde zudem eine Schweigeminute für den verstorbenen Spanier abgehalten.

Marcos Ramirez aus dem Leopard-Team stürzte im zweiten Moto3-Rennen schwer und wurde von seiner KTM getroffen. Das Rennen wurde in Runde 14 von 16 mit der roten Flagge abgebrochen. Ramirez befand sich bei Bewusstsein. Zu diesem Zeitpunkt lag Lorenzo Dalla Porta an der Spitze. Als Endstand wurden die Platzierungen der Runde zuvor gewertet: Dalla Porta vor Tony Arbolino (Honda), Albert Arenas (Mahindra), Ayumu Sasaki (Honda) und Raul Fernandez (Husqvarna). John McPhee belegte für Peugeot Platz 14.

Die deutschen Piloten Max Kappler und Tom Georgi landeten auf den Plätzen 19 und 25.

In der Gesamtwertung liegt Lorenzo Dalla Porta nun mit 118 Punkten an der Spitze. Er hat 22 Zähler Vorsprung auf Marcos Ramirez und 54 auf Kaito Toba, der auch im Red Bull Rookies Cup antritt. Auf WM-Rang 4 liegt Alonso Lopez vor Ayumu Sasaki, einem weiteren Red Bull Rookie.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 20:50, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Sa. 23.01., 21:00, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 23.01., 21:40, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Sa. 23.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
5DE