So gibt es das GT Masters im Fernsehen und Stream

Von Martina Müller
ADAC GT Masters
Das ADAC GT Masters begeistert wieder mit 31 GT3-Rennwagen von acht Herstellern

Das ADAC GT Masters begeistert wieder mit 31 GT3-Rennwagen von acht Herstellern

An diesem Wochenende sind das ADAC GT Masters und auch die neue ADAC GT4 Germany am Hockenheimring unterwegs. Das sind die Möglichkeiten, sich die packende Action auf den heimischen Bildschirm zu holen.

Die Sommerpause im ADAC GT Masters ist zu Ende. Am aktuellen Wochenende bestreitet die sogenannte 'Liga der Supersportwagen' ihre sechste Station der Saison 2019. Schauplatz ist der 4,574 Kilometer lange Hockenheimring in der Nähe von Heidelberg und Mannheim. Insgesamt 31 Fahrzeuge der Marken Aston Martin, Audi, BMW, Corvette, Ferrari, Lamborghini, Mercedes-AMG und Porsche sind im badischen Motodrom mit von der Partie und bieten somit ein actionreiches Spektakel.

Wer nicht selbst an den Hockenheimring reist, kann die Action natürlich auch wieder von zuhause aus verfolgen. Start des ersten Rennens ist am Samstag erneut erst wieder um 14:45 Uhr. SPORT1 überträgt wie gewohnt live im Free-TV. Der Sender schaltet sogar schon um 14:15 Uhr nach Hockenheim und bringt für 30 Minuten eine Vorberichterstattung. Ab 15:45 Uhr folgt dann auch noch eine Analyse der Geschehnisse aus Lauf 1. Sonntags springen die Ampeln schon um 13:05 Uhr auf Grün. SPORT1 ist ab 13:00 Uhr mit dabei. Direkt nach dem Rennen folgt ab 14:15 Uhr noch die gewohnte Analyse.

Aber auch über das Internet kann man sich mit der vollen GT-Masters-Action versorgen. Die beiden Läufe werden auf SPORT1.de, adac.de/motorsport und youtube.com/adac im Live-Stream online übertragen. Unter adac.de/motorsport und youtube.com/adac sind zusätzlich auch wieder die beiden Qualifikationen zu sehen. Diese finden am Samstag und Sonntag jeweils um 9:00 Uhr statt.

Wer am Wochenende noch mehr GT-Action sehen möchte, der kann sich zusätzlich natürlich noch die ADAC GT4 Germany reinziehen. SPORT1 bringt auch die beiden GT4-Rennen wieder live auf die heimischen TV-Bildschirme. Lauf 1 wird am Samstag ab 11:00 Uhr (Rennstart ist 11:25 Uhr) übertragen und Lauf 2 am Sonntag ab 15:25 Uhr (Rennstart ist 15:35 Uhr). Die Rennen der ADAC GT4 Germany werden zudem im Live-Stream auf SPORT1.de, adac.de/motorsport und youtube.com/adac gezeigt. Somit steht einem spannenden GT-Wochenende nichts mehr im Wege.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.04., 18:40, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Do. 09.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.04., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - Melbourne 400, 1. und 2. Lauf
Do. 09.04., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Do. 09.04., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.04., 21:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 23:45, Sky Action
Final Destination 4
Do. 09.04., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
75