DB Motorsport mit BMW zurück im ADAC GT Masters

Von Tom Vorderfelt
ADAC GT Masters
Wieder im ADAC GT Masters: DB Motorsport

Wieder im ADAC GT Masters: DB Motorsport

Niederländisches Team startet wieder mit Jeroen den Boer und Simon Knap.

DB Motorsport, das bisher erfolgreichste niederländische Team im ADAC GT Masters, tritt auch im zweiten Jahr mit einem BMW Z4 an. Die Fahrerpaarung bleibt ebenfalls unverändert: Die beiden Niederländer Jeroen den Boer (25) und Simon Knap (23) teilen sich wieder das Cockpit des Z4.
 
Im vergangenen Jahr holte DB Motorsport beim Heimspiel im niederländischen Zandvoort den ersten Sieg und die erste Pole Position für einen BMW Z4 im ADAC GT Masters, erlebte aber eine wechselhafte Debütsaison. «Die vergangene Saison war ein Lernjahr für uns, denn bis auf Zandvoort und Hockenheim waren alle Strecken für uns Neuland», sagt den Boer. «Dennoch lagen wir meistens in den Top-Ten. Nun haben wir mehr Erfahrung, kennen die meisten Strecken, die Reifen und auch das Auto wesentlich besser. In der kommenden Saison möchten wir in jedem Fall häufiger auf dem Podium stehen als im vergangenen Jahr.»
 
Fokus auf ADAC GT Masters, Einsatz eines zweiten BMW Z4 möglich
 
Profitieren will DB Motorsport auch von der unveränderten Fahrerbesatzung. «Rechnet man einen Testeinsatz im Jahr 2011 mit ein, starte ich nun in der dritten Saison gemeinsam mit Simon Knap», sagt den Boer.
 
Die Vorbereitung auf die zweite Saison im ADAC GT Masters läuft auch im Winter ohne Pause. «Wir haben uns im vergangenen Jahr einen eigenen Simulator gebaut, um neue Rennstrecken zu lernen und uns vorzubereiten. Die vergangenen Monate haben wir genutzt, um den Simulator zu verbessern. Wir haben sehr viel Arbeit in den Simulator gesteckt, denn wir haben festgestellt, dass uns dies enorm viel hilft», so den Boer.
 
Nachdem die Niederländer im vergangenen Jahr neben dem ADAC GT Masters auch in anderen Serien starteten, richtet DB Motorsport nun seinen Fokus komplett auf das ADAC GT Masters. «Wir werden die Chance nutzen und mehr testen, um einfach besser vorbereitet zu den Rennen zu kommen.» Im Idealfall möchte DB Motorsport im ADAC GT Masters mit zwei BMW Z4 antreten. «Wenn wir Fahrer mit Interesse finden, möchten wir in diesem Jahr auch gerne unseren zweiten BMW im ADAC GT Masters einsetzen», stellt den Boer den Einsatz eines weiteren Z4 in Aussicht.

Quelle: ADAC

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 29.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 29.10., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 21:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 29.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 29.10., 22:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 22:55, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 29.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 00:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr. 30.10., 00:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
6DE