BSB Assen: Leon Haslam legt vor, Jake Dixon Zweiter

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
Die Entscheidung: Leon Haslam (91) bezwingt Jake Dixon (27)

Die Entscheidung: Leon Haslam (91) bezwingt Jake Dixon (27)

Titelfavorit Leon Haslam triumphierte im ersten Lauf der Britischen Superbike-Meisterschaft in Assen. Mit Jake Dixon und Tarran Mackenzie eroberten sich zwei 22-Jährige den zweiten und dritten Platz.

Kawasaki-Pilot Jake Dixon startete zum vorletzten Saisonevent der Britischen Superbike-Meisterschaft von der Pole-Position. Tarran Mackenzie (Yamaha) schnappte sich den zweiten Startplatz vor Leon Haslam (Kawasaki), Glenn Irwin (Ducati), Tommy Bridewell (Ducati), Joshua Brookes (Yamaha), Christian Iddon (BMW), Dan Linfoot (Honda) und Jason O'Halloran (Honda).

Die Weichen für seine Zukunft hat Jake Dixon, der aktuell hinter Leon Haslam den zweiten Gesamtrang der Britischen Superbike-Meisterschaft belegt, bereits zuvor gestellt. Im Rahmen des Aragón-Grand-Prix wurde der 22-jährige Brite für die Moto2-WM 2019 im «Team Angel Nieto» von Jorge Martinez verpflichtet.

Nach dem Start zum ersten Lauf wechselte die Führung mehrfach. Zunächst lag Dixon vor, wurde aber bald von Mackenzie vom ersten Platz verdrängt. Haslam führte das Verfolgerfeld vor Iddon, Hickman, Irwin, Linfoot, Bridewell, O'Halloran, Rea, Ellison und Joshua Brookes an. Rea stürzte in der sechsten Runde, war aber schnell wieder auf den Beinen. Nach mehreren spannenden Positions-Kämpfen setzten sich Dixon und Haslam ab.

Dixon und Haslam waren die Einzigen aus der Spitzengruppe, die sich am Hinterrad für die harte Reifenmischung entschieden hatten und das erwies sich in der zweiten Rennhälfte als die richtige Entscheidung. Elf Runden lang konnte Dixon die Angriffe Haslams abwehren, dann übernahm der Titelfavorit das Kommando.

Haslam gewann mit 0,086 Sekunden Vorsprung und feierte damit bereits den 13. Saisonsieg, sein Vorsprung in der Gesamtwertung ist auf 36 Punkte angewachsen. Dixon musste sich kanpp geschlagen geben und der ebenfalls erst 22-jährige Tarran Mackenzie eroberte sich als Dritter erneut einen Podiumsplatz.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 01.12., 11:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 01.12., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
6DE