BSB Oulton Park: Joshua Brookes gelingt Doppelsieg

Von Andreas Gemeinhardt
Joshua Brookes gewann in Oulton Park souverän beide BSB-Rennen

Joshua Brookes gewann in Oulton Park souverän beide BSB-Rennen

Joshua Brookes triumphierte auch im zweiten Lauf der Britischen Superbike-Meisterschaft in Oulton Park. Im BSB-Gesamtklassement liegen nun Tarran Mackenzie und Tommy Bridewell punktgleich an der Spitze.

Tommy Bridewell (Ducati) gelang im ersten Lauf der Britischen Superbike-Meisterschaft in Oulton Park die schnellste Rundenzeit und er stand damit im zweiten Rennen auf der Pole-Position vor Joshua Brookes (Ducati), der den ersten Lauf gewann, Jason O'Halloran (Yamaha), Danny Buchan (Kawasaki), Christian Iddon (BMW), Peter Hickman (BMW), Scott Redding (Ducati), Ryan Vickers (Kawasaki) und Tarran Mackenzie (Yamaha).

Das Wetter hat gehalten, es war zwar immer noch sehr kühl, aber die Strecke blieb trocken. Peter Hickman fehlte in der Startaufstellung, seine BMW wurde mit zu geringem Reifendruck an die Box zurückgeschoben und Hickman musste von ganz hinten starten. Brookes und Bridewell setzten erneut die Akzente, sie waren die Einzigen, die Rundenzeiten unter 1:38,00 Minuten fahren konnten.

Buchan verdrängte Iddon in der Mitte des Rennens und auch Redding mischte sich um den Kampf um die Podiumsplätze ein. Iddon verlor weitere zwei Ränge an Redding und Mackenzie. Im Verfolgerfeld tobten wilde Positionskämpfe um die Top-10-Plätze.

Brookes war dem Feld inzwischen entwischt und durfte seinen zweiten BSB-Sieg an diesem Montag feiern. Bridewell gab sich mit dem zweiten Platz zufrieden und Buchan landete erneut auf dem dritten Platz. Redding setzte sich im Kampf um den vierten Platz gegen Mackenzie und Iddon durch. Hickmans tolle Aufholjagd endete auf dem elften Platz.

Nach vier Rennen führen Mackenzie und Bridewell punktgleich mit 64 Zählern das BSB-Gesamtklassement an. Buchan (55 Punkte) rückte auf den dritten Gesamtrang nach vorne, gefolgt von Joshua Elliott (Suzuki/52 Punkte), Brookes (50), Redding (40), Andrew Irwin (Honda/31), Luke Mossey (Suzuki/23), O'Halloran (22) und Keith Farmer (BMW/22).

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 19.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 19.01., 16:50, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Mi.. 19.01., 17:35, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 19.01., 18:05, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mi.. 19.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 19.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 19.01., 19:25, Sky Nostalgie
    Die fliegenden Ärzte
  • Mi.. 19.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi.. 19.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 19.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE