John Hopkins fährt in der BSB!

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
John Hopkins: Neustart in der Britischen Superbike-Meisterschaft

John Hopkins: Neustart in der Britischen Superbike-Meisterschaft

Ein schlecht gehütetes Geheimnis wurde heute offiziell bestätigt: John Hopkins startet 2011 in der Britischen Superbike-Meisterschaft für Crescent Suzuki.

Das Team Crescent Suzuki verpflichtet 2011 John Hopkins für die Britische Superbike-Meisterschaft. Dabei verliefen die Vorbereitungen für die Crew von Teammanager Jack Valentine äusserst enttäuschend. Hauptsponsor Worx Power Tools und die Werksunterstützung von Suzuki gingen an die Rivalen von Relentless Suzuki by TAS verloren.

Nach sieben Jahren im Motorrad-Grand-Prix-Zirkus auf Yamaha, Suzuki und Kawasaki wechselte John Hopkins 2009 mit Stiggy Racing Honda in die Superbike-Weltmeisterschaft. Doch aufgrund vieler Stürze und Verletzungen kam Hopkins nur selten zum Fahren. 2010 startete er in der AMA, wo er nach überstandener Verletzungspause die letzten vier Läufe auf dem Podium beendete.

«Ich bin sehr enttäuscht über den Verlauf der letzten zwei Jahre mit den vielen Verletzungen», hält der 27-jährige Amerikaner fest. «Inzwischen bin ich aber wieder 100 Prozent fit und freue mich auf die Zusammenarbeit mit Crescent Suzuki. Natürlich muss ich erst einmal die neuen Strecken kennen lernen. Da ich eine Leidenschaft für Motocross habe, freue ich mich besonders auf das Rennen in Cadwell Park. Das kann ich kaum erwarten.

Ich habe mir die Rennen der Britischen Superbike-Meisterschaft angeschaut und mir ist klar, dass es hier richtig zur Sache geht. Ich habe gehört, dass es bisher noch keinem Amerikaner gelang, den BSB-Titel zu holen. Allein diese Tatsache ist Motivation genug für mich. Hinter mir steht ein starkes Team und wenn es mir gelingt, mein Potential umzusetzen, wird sich das in Top-Ergebnissen wiederspiegeln. Ich freue mich schon sehr auf die Saison 2011!»
 

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm