BSB Thruxton: Michael Laverty gewinnt Lauf 1

Von Andreas Gemeinhardt
Erster Saisonsieg für Michael Laverty in Thruxton

Erster Saisonsieg für Michael Laverty in Thruxton

Michael Laverty gelang in Thruxton sein erster Saisonsieg in der Britischen Superbike-Meisterschaft vor Michael Rutter, Shane Byrne und John Hopkins.

Nachdem die Piloten zum erste Lauf der Britischen Superbike-Meisterschaft in Thruxton in die Startaufstellung fuhren und die dunklen Regenwolken näher kamen, wurde die Renndistanz auf fünfzehn Runden verkürzt und der Lauf als «Wet-Race» deklariert. Als die Ampel auf Grün schaltete, fielen die ersten Regentropfen. John Hopkins (Samsung Crescent Suzuki), Michael Rutter (Rapid Solicitors-Bathams Ducati) und Peter Hickmann (Tyco Racing Honda) kamen mit den kritischen Verhältnissen zunächst am besten zurecht und gaben das Tempo an.

Shane Byrne (HM Plant Honda) musste nach einem Trainingssturz mit Startplatz 33 Vorlieb nehmen, konnte jedoch bereits in der Startrunde siebzehn Plätze gutmachen und mischte sich bereits im ersten Renndrittel in den Kampf um die Podiumsplätze ein. Michael Laverty (Swan Yamaha) fand nach einem verhaltenen Start schnell den Anschluss zur Spitze. Alex Lowes (MSS Colochster Kawasaki), der als Ersatz für den verletzten Stuart Easton mit der Pole-Position einen hervorragenden Einstand gab, tauchte in der sechsten Runde erstmals an der Spitze auf. Dan Linfoot (Sorrymate.com Honda) gesellte sich wenig später zu dem Führungs-Sextett hinzu.

Als der Regen starker wurde, steuerte Tommy Hill (Swan Yamaha) die Box an, um seine Intermediate-Reifen gegen Regenreifen zu tauschen. Hill beendete das Rennen abgeschlagen auf Platz 24. Vorn wechselte die Führung mehrfach. Keiner der Konkurrenten konnte sich entscheidend absetzen. In den letzten beiden Runden wurde die Gangart etwas rauer. Laverty nutzte die Gefechte seiner Gegner zu seinem Vorteil und holte sich seinen ersten BSB-Saisonsieg vor Rutter, Byrne, Hopkins, Hickmann und Linfoot.

Patrick Muff (Tyco Racing Honda) aus der Schweiz durfte sich auf dem fünfzehnten Platz nicht nur über seinen ersten Punkt in der Britischen Superbike-Meisterschaft freuen, sondern holte sich hinter Barry Burrell (Buildbase BMW Motorrad) und Clen Richard (Team WFR Honda) seine erste Podiumsplatzierung in der separaten BSB-EVO-Wertung. Der 27-Jährige aus Bannwil behauptet damit auch den dritten Rang im BSB-EVO-Gesamtklassement.
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 09.08., 18:40, Motorvision TV
    Bike World 2022
  • Di.. 09.08., 19:10, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Di.. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 09.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 09.08., 21:00, Eurosport
    EWC All Access
  • Di.. 09.08., 21:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • Di.. 09.08., 23:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 10.08., 00:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 10.08., 01:10, Motorvision TV
    Classic Ride
» zum TV-Programm
3AT