BSB: Alex Lowes - Der Herausforderer

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
Alex Lowes

Alex Lowes

Neben den Routiniers Shane Byrne, Joshua Brookes und Ryuichi Kiyonari greift mit Alex Lowes auch ein junger, aufstrebender Pilot nach der BSB-Krone.

Alex Lowes gelang 2012 der Durchbruch in der Britischen Superbike-Meisterschaft. Der damalige WFR-Honda-Fahrer holte sich seine ersten beiden Saisonsiege und hatte bis zum Saisonfinale in Brands Hatch intakte Titelchancen. Doch Lowes erwischte ein katastrophales Wochenende und stürzte in allen drei Läufen. Trotzdem beendete er die Saison als bester Honda-Pilot auf dem vierten Platz.

Aufgrund seines Talents wurde Lowes für die Saison 2013 als Teamkollege von Ryuichi Kiyonari in das Werksteam Samsung Honda befördert. Bei den BSB-Vorsaisontests überzeugte der Zwillings-Bruder von Supersport-WM-Ass Sam Lowes mit Bestzeiten, rechtfertigte sich damit für das Vertrauen der Honda-Bosse und zählt nun neben Shane Byrne, Joshua Brookes und Ryuichi Kiyonari zum engsten Kreis der Titelfavoriten.

«Ich gehe sehr gut vorbereitet in die neue Saison», meint der 22-Jährige. «Bereits bei den ersten Tests konnte ich an meine Form des letzten Jahres anknüpfen. Aber wie sich schon oft gezeigt hat, laufen die Tests und die Rennen oft völlig unterschiedlich. Deshalb ist mein vorrangiges Ziel, den Showdown zu erreichen und als einer der sechs Besten in den Titelkampf einzugreifen. Wie meine Chancen dann stehen, zeigt sich am Ende der Saison.»

Über die zukünftige Zusammenarbeit mit BSB-Rekordhalter Ryuichi Kiyonari bei Samsung Honda sagte Lowes: «Ich denke, auf mir lastet weniger Druck, als auf Kiyo. Die Erwartungen an ihn sind sehr hoch geschraubt. Er ist ein guter Teamkollege und von einem dreifachen BSB-Champion wie ihm werde ich mit Sicherheit noch viel lernen können. Ich freue mich sehr darauf, in diesem Jahr mit ihm gemeinsam in einem Team zu fahren.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 13:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 02.12., 14:15, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi. 02.12., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE