Ian Hutchinson: Neuanfang mit Paul Bird Motorsport

Von Andreas Gemeinhardt und Helmut Ohner
Britische Superbike-Meisterschaft

In der Saison 2015 soll Ian Hutchinson für das Team Paul Bird Motorsport in der Britischen Superbike-Meisterschaft und bei den Roadracing-Klassikern an den Start gehen.

Ende August kündigten das Team FXX Yamaha und Ian Hutchinson den Vertrag für die Britische Superbike-Meisterschaft 2014 aufgrund miserabler Resultate vorfristig. Hutchinson kam bei FXX nie zurecht und belegt derzeit den indiskutablen 26. Platz in der BSB-Gesamtwertung. Auch bei den von ihm geliebten Straßenrennen erfüllte der achtfache Tourist-Trophy-Sieger in diesem Jahr die sehr hohen Erwartungen nicht.

Der 35-jährige Brite musste sich allerdings nicht lange nach Alternativen umsehen, denn im Team Paul Bird Motorsport bekommt Hutchinson eine neue Chance. Hutchinson wird für die Crew von Rapid Solicitors Kawasaki die noch verbleibenden zwei Läufe der Britischen Superstock-1000-Meisterschaft in Silverstone und Brands Hatch, sowie den Macau Grand Prix bestreiten.

Die Zusammenarbeit zwischen Paul Bird Motorsport und Ian Hutchinson ist langfristig ausgelegt. In der Saison 2015 soll Hutchinson in einem von Paul Birds Teams in der Britischen Superbike-Meisterschaft sowie bei Roadracing-Klassikern wie dem North West 200, der Tourist Trophy auf der Isle of Man, dem Ulster Grand Prix und dem Macau Grand Prix antreten.

«Ich bin unglaublich glücklich darüber, dass mir Paul diesen langfristigen Vertrag angeboten hat», meinte Hutchinson. «Ich war bereits früher für sein Team am Start und kenne die gesamte Crew, das wird mir meinen Neuanfang erleichtern. Nachdem diese Saison bisher sehr enttäuschend verlief, hoffe ich, dass ich mit dem Team Paul Bird Motorsport jetzt schnellstens wieder auf die Siegerstraße zurückkehren werde.»

Vor vier Jahren schien Hutchinson auf Straßenkursen nahezu unbesiegbar. Er gewann damals als erster Fahrer in der über hundertjährigen Geschichte der Tourist Trophy fünf Rennen und auch beim Ulster Grand Prix holte er sich drei Siege und zwei zweite Plätze. Doch gegen Ende des Jahres verunglückte er bei einem Rennen zur britischen Meisterschaft in Silverstone schwer.

Bei diesem verhängnisvollen Sturz zog sich Hutchinson einen komplizierten Beinbruch zu. Das Bein ging während der Rekonvaleszenz noch zwei Mal entzwei und er entging einer Amputation nur durch die Künste seiner Ärzte. Insgesamt musste sich der achtfache Tourist-Trophy-Sieger 29 Eingriffe unterziehen. Erst Ende des vergangenen Jahres konnte er wieder auf die Rennstrecke zurückkehren.

Sein sensationeller Sieg beim Macau Grand Prix gab zur Hoffnung Anlass, dass Hutchinson nichts an seiner Schnelligkeit eingebüßt habe. Doch beim North West 200 stürzte er erneut und verletzte sich an der rechten Hand. Die Ergebnisse blieben deutlich unter den Erwartungen des ehrgeizigen Yamaha-Piloten. Einzig der fünfte Platz im Rennen der Klasse Superbike entsprach einigermaßen seinen Erwartungen.

Auch seine geliebten Rennen zur Tourist Trophy auf der Insel Man brachte nur Enttäuschungen für den erfolgsverwöhnten Briten aus Bingley in West Yorkshire. Mit dem elften Rang im ersten Supersport-Rennen und Platz 13 in der abschließenden Senior-TT sah Hutchinson beim härtesten und gefährlichsten Straßenrennen der Welt lediglich zwei Mal die Zielflagge.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 04.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 18:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 18:40, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 04.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 04.07., 19:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 20:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 04.07., 21:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm