BSB Assen: Überraschungs-Pole für Christian Iddon

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
BSB-Neuzugang Christian Iddon bescherte dem Bimota Alstare Junior Team beim zehnten Saisonevent der Britischen Superbike-Meisterschaft in Assen die Pole-Position.

In der Superbike-WM wurde Christian Iddon aufgrund des Bimota-Skandals ausgemustert. Im Bimota Alstare Junior Team bestreitet er an diesem Wochenende in Assen die zehnte Runde der Britischen Superbike-Meisterschaft. Dem 29-jährigen Briten gelang mit der Pole-Position ein großartiger Einstieg. «Ich bin total überrascht, damit hätte ich niemals gerechnet», erklärte Iddon. «Wir kamen heute mit den wechselhaften Bedingungen am besten zurecht.»

John Hopkins (Tyco Suzuki) und Tommy Bridewell (Milwaukee Yamaha) komplettieren die erste Startreihe. Ryuichi Kiyonari (Buildbase BMW Motorrad) landete auf der vierten Position vor Dan Linfoot (Quattro Plant Kawasaki), Joshua Brookes (Milwaukee Yamaha), Jon Kirkham (Halsall Biker Gear Kawasaki), Chris Walker (Lloyds British GBmoto Racing Kawasaki), Martin Jessopp (Riders Motorcycles BMW) und Peter Hickman (RAF Reserves Honda).

Der Meisterschaftsführende Shane Byrne (Rapid Solicitors Kawasaki) stürzte im zweiten Qualifying und muss sich mit dem zwölften Startplatz zufrieden geben. Der dreifache BSB-Champion blieb dabei aber glücklicherweise unverletzt und ist fit für den Rennsonntag. Der Schweizer Patric Muff (Team Bathams BMW Prize Winning Ales) beendete das Qualifying auf dem 14. Rang.

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 21:40, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Sa. 23.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So. 24.01., 05:50, Motorvision TV
    Truck World
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
» zum TV-Programm
7AT