Dakar: Ekström, Peterhansel und Sainz «elektrisch»

Von Toni Hoffmann
Bei der Rallye Dakar werden drei Legenden des Motorsports, Mattias Ekström, Stéphane Peterhansel und Carlos Sainz ein historisches neues Kapitel hinzufügen, sie fahren das erste Hybridauto mit elektrifiziertem Antrieb.

Ekström, Peterhansel und Sainz werden vom 1. bis 14. Januar 2022 von Ha'il nach Jeddah in Saudi-Arabien eine neue Ära einläuten. Jeder von ihnen steuert einen Audi RS Q e-tron, der über den ersten elektrifizierten Antriebsstrang der Veranstaltung verfügt. Audi nimmt die Prototypen als Testlabor für seine Zukunftstechnologien mit nach Dakar und die Champions, die sie fahren, geben wertvolles Feedback, um den begehrten Titel zu sichern. Da es in der Wüste keine Lademöglichkeiten gibt, kombiniert der RS Q e-tron einen hocheffizienten, aufgeladenen Motor mit Motor-Generator-Einheiten, die die Hochvoltbatterie während der Fahrt aufladen. Sogar beim Bremsen wird Energie gespeichert und das Auto braucht nur einen Vorwärtsgang.

Der Schwede Ekström, 43, erklärt: «Mit dem E-Antrieb stehen Leistung und Drehmoment sofort bei der kleinsten Gaspedalbetätigung zur Verfügung. Ein weiterer Vorteil, insbesondere bei Fahrten in den Dünen, ist das Single-Speed-Getriebe, das konstant spart hoch- und runterschalten.

Der ehemalige FIA Rallycross-Weltmeister, zweimaliger DTM-Champion und Gewinner von vier Race of Champions-Titeln genießt die Herausforderung, wenn er 2022 zum zweiten Mal bei der härtesten Rallye der Welt startet.

Er fügte hinzu: «Die Rallye Dakar wird definitiv eines der aufregendsten Abenteuer meiner Karriere. Dieses interessante Projekt gemeinsam mit dem Team anzugehen, mit dem ich meine größten Erfolge gefeiert habe, ist fantastisch. Obwohl ich dieses Jahr 43 bin, fühle ich mich wie ein Junior im Vergleich zu Carlos und Stéphane. Ich muss noch viel lernen, aber ich freue mich sehr darauf.»

Der Franzose Peterhansel, 55, ist Titelverteidiger und mit fast unglaublichen 14 Siegen bei 33 Starts im Auto und auf dem Motorrad auch der erfolgreichste Rallye-Dakar-Teilnehmer aller Zeiten.

Er sagte: «Wahrscheinlich der letzte Schritt, den ich als Profi machen kann. Die Zukunft ist elektrisch. In 10 Jahren werden alle Elektroautos fahren. Die Dakar ist ein Extremtest für diese Technologie.»

Sainz ist mit 59 Jahren einer der größten spanischen Sportler aller Zeiten und gehört nach drei Rallye-Dakar-Titeln sowie zwei Rallye-Weltmeisterschaften 1990 und 1992 zu den schnellsten Rallye-Raid-Teilnehmern.

«El Matador», der auch in Extreme E fährt, verriet: «Ich bin immer noch hungrig. Wenn ich das nicht wäre, würde ich diese für mich sehr wichtige Herausforderung nicht annehmen, zu versuchen, die Rallye Dakar zu gewinnen mit Audi. Es ist ein fantastisches, extremes Projekt, die ultimative Herausforderung mit einem elektrischen Antriebsstrang.»

Andreas Roos, verantwortlich für Werks-Motorsport-Engagements bei Audi Sport, ergänzt: «Die Fahrer und Beifahrer machen bei der Dakar den Unterschied. Dass wir drei Fahrerteams auf höchstem Niveau haben werden, ist beruhigend. Jetzt liegt es an uns um die Entwicklung unseres innovativen Autos abzuschließen und die Energiewende im Cross-Country-Rallyesport einzuleiten.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 23.10., 13:30, ServusTV
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 13:30, ServusTV Österreich
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 14:10, ServusTV
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 14:10, ServusTV Österreich
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 23.10., 15:05, SPORT1+
    Motorsport Live - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Sa.. 23.10., 15:10, ServusTV
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 15:10, ServusTV Österreich
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 15:50, ServusTV
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 15:50, ServusTV Österreich
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
6DE