Gelungener Start für Peugeot-Duo Riedemann/Wenzel

Von Toni Hoffmann
DRM
Mit Rang zwei in die neue DRM-Saison: Christian Riedemann

Mit Rang zwei in die neue DRM-Saison: Christian Riedemann

Starker Auftritt für das Team Peugeot Romo beim anspruchsvollen Saisonauftakt der Deutschen Rallye-Meisterschaft 2017: Christian Riedemann Michael Wenzel sichern sich in ihrem Peugeot 208 T16 den zweiten Gesamtrang.

Die Deutsche Rallye-Meisterschaft (DRM) präsentiert sich so gut besetzt wie lange nicht mehr. Entsprechend spannend ging es bereits beim Saisonstart im Rahmen der ADAC Saarland-Pfalz Rallye zur Sache. Christian Riedemann und Beifahrer Michael Wenzel bewiesen, dass sie mit dem Peugeot 208 T16 zu den Titelfavoriten zählen.

Von Beginn an konnte das Löwen-Duo das Tempo der Spitze mitgehen. Ein Dreher in der Anfangsphase kostete jedoch jene wertvolle Zeit, die im Finale den Unterschied zwischen Sieg und Platz 2 ausmachte. Mit nur 15,7 Sekunden Rückstand mussten sich Riede-mann/Wenzel nach 126 anspruchsvollen Wertungskilometern ihren Skoda-Konkurrenten Fabian Kreim/Frank Christian knapp geschlagen geben.

Einsetzender Regen hatte die Schlussphase extrem spannend gemacht. Riedemann konnte zu diesem Zeitpunkt auch auf die Erfahrung seines Teamchefs Ronald Leschhorn bauen und setzte auf die richtigen Reifen. Auf der rutschigen Strecke gelang es ihm den zweiten Platz zu sichern und den Rückstand auf den Spitzenreiter noch einmal deutlich zu verkürzen.

«Es war eine sehr spannende Rallye. Wir haben 21 Punkte geholt. Das sind wichtige Zähler für die Meisterschaft, schließlich gibt es kein Streichresultat mehr und deshalb zählt jedes Ergebnis», stellte Riedemann im Ziel fest. «Man sieht es am Ergebnis, dass die Deutsche Rallye-Meisterschaft im Aufwind ist. Wir haben einen tollen Saisonauftakt erlebt und ich bin stolz, ein Teil davon zu sein.»

«Für das Team Peugeot Romo war es ein starker Saisonauftakt. Das macht uns sehr zuversichtlich für den weiteren Verlauf der Saison. Ronald Leschhorn hat einmal mehr mit seinem Team den Peugeot 208 T16 perfekt vorbereitet», erklärt Ulrich Bethscheider-Kieser, Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit bei Peugeot Deutschland.

Der Fernsehsender n-tv zeigt am Sonntag, den 5. März, ab 7:30 Uhr direkt nach der Rallye das halbstündige Magazin „PS - Die Deutsche Rallye-Meisterschaft“. Die Wiederholung folgt am 11. März ab 09:30 Uhr. Zudem kann das DRM-Magazin auch jederzeit in der n-tv Mediathek angeschaut werden.

Der nächste Lauf zur DRM ist die ADAC Hessen Rallye Vogelsberg am 7.–8. April 2017.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 19.09., 18:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball EM 2016 Island - Österreich
  • Sa. 19.09., 18:15, ORF Sport+
    LIVE FIA WEC
  • Sa. 19.09., 18:15, Das Erste
    Fußball
  • Sa. 19.09., 18:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 19.09., 18:25, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 18:30, Schweiz 2
    Motorrad - GP Emilia Romagna MotoE
  • Sa. 19.09., 18:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 19.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 19.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Sa. 19.09., 19:25, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
7DE