Marijan Griebel mit Hattrick-Sieg an die DRM-Spitze

Von Toni Hoffmann
DRM
Marijan Griebel beim Sieg im Erzgebirge

Marijan Griebel beim Sieg im Erzgebirge

Die löwenstarke Erfolgsserie von Marijan Griebel und Beifahrer Alex Rath geht weiter, mit dem Sieg bei der ADMV Rallye Erzgebirge baut das Peugeot-Duo seine Führung in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) aus.

Die diesjährige ADMV Rallye Erzgebirge war an Spannung kaum zu überbieten. Marijan Griebel und sein schärfster Konkurrent Dominik Dinkel (Skoda) lieferten sich von Beginn an ein enges Sekundenduell um die Spitze. Immer wieder wechselte die Führung zwischen den beiden Titelfavoriten hin und her, erst ein Reifenschaden, den sich Marijan Griebel auf der siebten Wertungsprüfung (WP) einfing, schien eine vorzeitige Entscheidung herbeigeführt zu haben.

Doch der Peugeot-Pilot gab trotz des Rückschlags nicht auf und bewies, warum er der amtierende U28-Europameister ist. Auf den anschließenden Wertungsprüfungen konnte Griebel das volle Potenzial seines rund 280 PS starken Peugeot 208 T16 abrufen und übernahm kurz vor dem Finale wieder die Spitzenposition in der Gesamtwertung. Jetzt hieß es Nervenstärke zu beweisen, denn mit nur 1,4 Sekunden Vorsprung startete der Pfälzer in die letzte Wertungsprüfung. Trotz des enormen Drucks blieb der 29-Jährige fehlerlos und fuhr den dritten Saisonsieg in Folge nach Hause.

«Ich habe auch nach dem Reifenschaden immer daran geglaubt, dass wir es noch schaffen werden», jubelte Marijan Griebel im Ziel. «Bei uns passt zurzeit einfach alles, und die letzten Wertungsprüfungen konnte ich voll am Limit fahren. Ohne Zweifel ist das mein schönster Sieg in dieser Saison.»

Mit dem Erfolg in Sachsen übernimmt Marijan Griebel die alleinige Führung in der Deutschen Rallye-Meisterschaft und hat nun die beste Ausgangslage für das große Saisonfinale im Rahmen der ADAC 3-Städte-Rallye (19. bis 20. Oktober).

«Das war eine extrem spannende Rallye, und umso größer ist die Freude über einen weiteren Erfolg unseres Teams. Glückwunsch an Marijan und Alex für eine hervorragende Leistung, aber auch an Teamchef Ronald Leschhorn und seine gesamte Mannschaft», meinte Steffen Raschig, Geschäftsführer von Peugeot Deutschland.

Komplettiert wurde der tolle Erfolg der Löwen-Marke durch den erneut starken Auftritt von Roman Schwedt (Peugeot 207 S2000), der sich im Erzgebirge den dritten Gesamtrang sicherte.

Der Fernsehsender n-tv zeigt immer sonntags nach der Rallye das halbstündige Magazin «PS – Deutsche Rallye-Meisterschaft». Die Berichterstattung über die ADMV Rallye Erzgebirge wird am Sonntag, 30. September, ab 7:30 Uhr ausgestrahlt und am 6. Oktober 2018 um 9:30 Uhr wiederholt. In der n-tv Mediathek kann man das Magazin jederzeit anschauen.

Ergebnis ADMV Rallye Erzgebirge 2018

1. Griebel/Rath, Peugeot 208 T16, 01:01.37,6 Std.
2. Dinkel/Fürst, Škoda Fabia R5, + 1.04,7 Min.
3. Schwedt/Gerlich, Peugeot 207 S2000, + 2.39,8 Min.
4. Zeltner/Zeltner, Porsche 996 GT3, + 4.13,0 Min.
5. Wiegand/Stein, Opel Adam R2, + 5.24,6 Min.
6. Tannert/Hinneberg, Opel Adam R2, + 5.34,4 Min.
7. Gassner jr./Mayrhofer, Toyota GT86 CS-R3, + 6.10,8 Min.
8. Rostek/Braun, Mitsubishi Lancer Evo X, + 6.11,0 Min.
9. Gropengiesser/Lang, Mitsubishi Lancer Evo IX, + 6.15,3 Min.
10. Ramonat/Phieler, Mitsubishi Lancer Evo VII, + 6.41,3 Min.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 05.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 12:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 12:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 12:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 05.12., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 13:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 13:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
» zum TV-Programm
7DE