Kräftemessen bei der Rallye Hessen

Von Toni Hoffmann
DRM
Dirk Riebensam

Dirk Riebensam

Die ADAC Hessen Rallye kehrt in diesem Jahr in die motorsportbegeisterte Burgenstadt Schlitz zurück.

Vom 11. bis 13. April wird auf den wunderschönen Mischprüfungen im Vogelbergkreis der dritte Lauf zur Deutschen Rallye Meisterschaft ausgetragen. Das Stuttgarter Team Wallenwein Rallye Sport freut sich auf einen spannenden Schlagabtausch bei einem starken Teilnehmerfeld. Sandro Wallenwein / Marcus Poschner wollen im Subaru um den Sieg fahren. Das Meisterteam des Jahres 2011 konnte den unglücklichen Ausfall bei der «ADAC Rallye Pfalz-Westrich» mit einem überlegenen Gesamtsieg bei der schneereichen «Wikinger Rallye» kompensieren.

Am kommenden Wochenende will das Duo in der Tabelle weiter nach oben klettern:
«Wir sind top motiviert und werden vom ersten Meter an attackieren. Wir fühlen uns im neuen Ehrle-Subaru sehr wohl und freuen uns vor einem begeisterten Publikum zu starten. In dieser Region ist der Rallyesport sehr populär. Besonders groß wird der Andrang auf dem stadionartigen Rundkurs in Willofs sein, den es am Freitagabend in zwei Durchgängen zu absolvieren gilt. Am Samstag stehen Klassiker wie ‚Ulrichstein’ und ‚Niederaula’ auf dem Programm. Diese Prüfungen sind absolute Fahrerstrecken, auf denen man sich sehr konzentrieren muss – dazu wechseln sich schnelle Asphaltpassagen mit kurzen Schotterabschnitten ab. Ich freue mich darauf viele Freunde und Bekannte zu treffen, unser gesamtes Team kommt immer wieder gerne nach Schlitz», schwärmt Sandro in den höchsten Tönen.

Dirk Riebensahm / Kendra Stockmar-Reidenbach wollen die Führung verteidigen. Dirk Riebensahm und Kendra Stockmar-Reidenbach führen im Gruppe N Subaru die Deutsche Rallye Meisterschaft an. Beim Ausblick auf die anstehende Veranstaltung zeigt sich das Duo gelassen:
«Bis jetzt läuft die Saison für uns absolut perfekt. Wir versuchen weiterhin sehr konzentriert an die Sache heranzugehen und keine Fehler zu machen. Wir freuen uns auf die Hessen Rallye und schauen dann einfach mal wie es weitergeht.»

Eve Wallenwein und Anna Weyand freuen sich auf ‚normale’ Bedingungen. Die beiden «Rallyeküken» Eve Wallenwein und Anna Weyand beendeten trotz schwierigsten Verhältnissen ihre ersten Rallyeeinsätze in Wertung. Dank steigender Temperaturen dürften Schnee und Eis jetzt keine Rolle mehr spielen. «Für uns ist in dieser Saison alles neu. Wir haben im März bei Null angefangen und versuchen in kürzester Zeit möglichst viel zu lernen. Jetzt hoffen wir auf trockene Verhältnisse, damit wir mal unter ‚normalen’ Bedingungen zum Fahren kommen. Wir fühlen uns in der Citroen DS3 R1 Trophy sehr wohl. Alle Leute sind super nett und man hilft sich gegenseitig, wir sind glücklich dabei zu sein…», strahlen Eve und Anna nach ihren ersten Erfahrungen im Rallyesport.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 09:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 28.11., 09:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 11:00, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE