DTM Zandvoort: BMW setzt die erste Bestzeit

Von Andreas Reiners
DTM
Augusto Farfus

Augusto Farfus

Das sechste DTM-Rennwochenende in Zandvoort ist eröffnet: BMW hat sich die erste Bestzeit gesichert. Augusto Farfus war der schnellste Mann im Feld vor Lucas Auer und Marco Wittmann.

Zum Auftakt des sechsten Rennwochenendes der DTM in Zandvoort setzte BMW die erste Bestzeit. Im ersten freien Training am Freitagnachmittag fuhr Augusto Farfus in 1:29,506 Minuten die schnellste Runde.

Der Brasilianer verwies kurz vor dem Ende der 30-minütigen Session Mercedes-Pilot Lucas Auer auf Platz zwei. Der 22-Jährige, mit 99 Punkten Gesamtdritter, lag 0,243 Sekunden hinter seinem BMW-Konkurrenten. Dritter wurde Farfus’ Markenkollege Marco Wittmann. Der amtierende Meister hatte 0,369 Sekunden Rückstand.

Erst dahinter reihte sich ein Audi ein: Der Gesamtführende Mattias Ekström landete auf dem vierten Platz. Der Schwede hat vor den Saisonrennen elf und zwölf 113 Punkte auf dem Konto. Für die Ingolstädter verlief die erste Session nicht wirklich berauschend, neben Ekström fuhren nur noch Mike Rockenfeller als Achter und Rookie Loic Duval auf Platz zehn in die Top Ten. Ekströms erster Verfolger René Rast, der nur einen Punkt hinter dem zweimaligen Meister liegt, landete im ersten Training nur auf Platz 15.

Die restlichen Plätze unter den besten Zehn teilten sich Mercedes und BMW. Mercedes-Routinier Gary Paffett wurde Fünfter vor BMW-Pilot Timo Glock und Mercedes-Mann Robert Wickens. BMW-Pilot Tom Blomqvist wurde Neunter.

Der komplette Zeitplan:

Samstag:
09:00 Audi Sport TT Cup Qualifying
09:45 DTM Freies Training 2
10:45 FIA Formula 3 European Championship Rennen 1
11:40 DTM Qualifying Rennen 1
12:15 GT4 European Series Northern Cup Qualifying
14:48 DTM Rennen 1
16:15 FIA Formula 3 European Championship Qualifying Rennen 2&3
16:55 Audi Sport TT Cup Rennen 1
17:50 GT4 European Series Northern Cup Rennen 1 (50 min + 1 lap)

Sonntag:
08:50 DTM Freies Training 3
09:45 GT4 European Series Rennen 2 (50 min + 1 lap)
11:05 FIA Formula 3 European Championship Rennen 2
12:00 DTM Qualifying Rennen 2
12:45 Audi Sport TT Cup Rennen 2
15:18 DTM Rennen 2
16:55 FIA Formula 3 European Championship Rennen 3

Die TV-Zeiten:

Samstag 11.35 Uhr Qualifying Rennen 1 ONE
Samstag 14.30 Uhr Rennen 1 ARD
Sonntag 11.55 Uhr Qualifying Rennen 2 ONE
Sonntag 15.00 Uhr Rennen 2 ARD

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 11:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Fr. 27.11., 11:55, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Fr. 27.11., 11:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 11:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 13:45, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 13:45, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:10, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 14:10, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
5DE