DTM-Nachtrennen in Misano: kabel eins statt Sat.1

Von Andreas Reiners
DTM
Die Misano-Rennen werden bei kabel eins gezeigt

Die Misano-Rennen werden bei kabel eins gezeigt

Die ersten Nachtrennen der DTM-Geschichte in Misano werden Ende August nicht wie üblich in Sat.1 gezeigt, sondern wandern zu kabel eins. Eine Ausnahme, wenn auch durchaus eine mit einem Beigeschmack.

Die DTM wird am 25. und 26. August die ersten beiden Nachtrennen in ihrer Geschichte austragen. Rennstart ist um 22.30 Uhr. Bedeutet: Flutlicht, spektakuläre Bilder. Und dann wird auch noch Ikone Alex Zanardi als Gaststarter dabei sein.

Eine gute Chance auf eine gute Quote und viel Werbung für die Tourenwagenserie. Doch die beiden Läufe auf dem anspruchsvollen Kurs an der italienischen Adriaküste werden nicht in Sat.1 gezeigt, sondern wandern rüber zum kleineren Schwestersender kabel eins.

Eine Ausnahme, wie Sat.1 bestätigte. «Das hat rein programmplanerische Gründe und liegt vor allem an der Uhrzeit, denn das ist unsere Prime Time. Unsere Programmplaner schauen sich die Konstellationen im Vorfeld genau an, und in diesem Fall haben wir uns einmalig dazu entschieden, dass die DTM ausnahmsweise bei kabel eins gezeigt wird», sagte ein Sat.1-Sprecher.

Doch offenbar ist die DTM nicht reif für die Prime Time. Warum das so ist? Aktuell stellen die TV-Sender im Rahmen der «Screenforce Days 2018» ihre programmatischen Highlights für den Rest des Jahres vor. Gut möglich also, dass Sat.1 Ende August auf dem Programmplatz neuen Formaten eine Chance geben will und wird. Bei der Programmplanung hat Sat.1 normalerweise einen Vorlauf von sechs Wochen, weshalb noch nicht feststeht, was genau anstatt der DTM gezeigt wird.

Unverändert bleibt in Misano das «ran racing»-Team: Die Moderatoren Andrea Kaiser und Matthias Killing, Kommentator Eddie Mielke sowie Experte Timo Scheider werden aus Misano berichten. Die Übertragung beginnt am Samstag und Sonntag um 22.15 Uhr.

Bislang fand die einzige DTM-Veranstaltung unter Flutlicht am 16. August 2003 am Nürburgring statt, allerdings handelte es sich dabei lediglich um ein Qualifying. Fans können die beiden Rennen in Misano wie gewohnt auch auf ran.de im Livestream verfolgen. Auf DTM.com und in der offiziellen DTM-App werden ebenfalls alle Freien Trainings, Qualifyings und Rennen im Livestream gezeigt.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 13.07., 15:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mo. 13.07., 15:05, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mo. 13.07., 15:30, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mo. 13.07., 15:45, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Mo. 13.07., 15:45, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Mo. 13.07., 15:50, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
Mo. 13.07., 16:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mo. 13.07., 17:15, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Mo. 13.07., 18:10, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 13.07., 18:35, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
» zum TV-Programm
17