Erstes Design: BMW zeigt DTM-Auto von Philipp Eng

Von Andreas Reiners
DTM

Langsam lassen die Hersteller ihre Hüllen fallen. Nun hat auch BMW ein erstes Auto-Design für die kommende DTM-Saison gezeigt.

Die Zeit vor den offiziellen ITR-Testfahrten ist in der Regel auch immer ein kleiner «Catwalk». Denn vor der Saison-Generalprobe (diesmal vom 15. bis 18. April auf dem Lausitzring) lassen die Hersteller die Hüllen fallen und zeigen, in welchem Look sie ihre Autos an den Start schicken werden.

BMW hat nun das Auto von Philipp Eng präsentiert: Der Österreicher wird 2019 im Design der ZF Friedrichshafen AG in der Startaufstellung stehen, also überwiegend in Blau, mit schwarzen und silbernen Akzenten. Der Technologiekonzern war bislang als «Official Partner of BMW M Motorsport» in der DTM am Start und lieferte Rennkupplungen oder Stoßdämpfer für die Tourenwagenserie, die Formel E und das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Nun folgt der nächste Schritt.

Eng, der in der vergangenen Saison sein DTM-Debüt feierte und sich mit einigen starken Ergebnissen sein Cockpit für 2019 verdiente, wird wie gewohnt mit der Nummer 25 an den Start gehen.

«Ich hoffe natürlich, dass unser Auto sehr oft ganz weit vorn in der Startaufstellung und in der Ergebnisliste zu sehen sein wird. Ich freue mich auf eine erfolgreiche, gemeinsame Saison mit ZF», sagte Eng, der 2018 mit einem blau-weißen Branding von Samsung unterwegs war.

Vor BMW hatte das Audi-Kundenteam WRT das Design der beiden Audi RS 5 DTM gezeigt, auch Audi selbst gab einen Vorgeschmack auf einen der insgesamt sechs Boliden, die die Ingolstädter wie auch BMW einsetzen werden.

Die DTM-Saison 2019 beginnt mit den ersten Rennen am 4. und 5. Mai traditionell in Hockenheim. Sie umfasst insgesamt neun Rennveranstaltungen und endet Mitte Oktober ebenfalls in Hockenheim. Dazwischen macht die DTM in diesem Jahr in Zolder, Misano, auf dem Norisring, in Assen, Brands Hatch, auf dem Lausitzring sowie dem Nürburgring Station.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 26.05., 18:40, Motorvision TV
Bike World
Di. 26.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 26.05., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Di. 26.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Di. 26.05., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 26.05., 21:00, MDR
Die B 96 - Legendäre Fernstraße
Di. 26.05., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm