Neuer Sponsor: So sehen die Aston Martin Vantage aus

Von Andreas Reiners
DTM

R-Motorsport bringt in Hockenheim vier Aston Martin Vantage DTM an den Start, dazu einen neuen Sponsor. Wir haben die Bilder zu den Autos.

Das Projekt um Aston Martin, R-Motorsport, AF Racing, HWA und das Joint Venture Vynamic war ambitioniert. Viel Zeit blieb den Verantwortlichen nicht, trotzdem gab es zum Saisonstart der DTM in Hockenheim eine echte Punktlandung: Vier Vantage DTM stehen an diesem Wochenende in der Startaufstellung.

Auch das Geschäftliche läuft langsam aber sicher an, denn es trudeln die ersten Sponsoren ein. Am Freitag verkündete R-Motorsport die Sponsorpartnerschaft mit dem Dufthersteller Mäurer & Wirtz als Lizenznehmer von Baldessarini Fragrances, bekannt unter dem Claim «separates the men from the boys».

Das Fahrzeug von Paul Di Resta erscheint auf dem Hockenheimring erstmals mit dem Baldessarini-Schriftzug sowie dem markanten Claim. Darüber hinaus zeigt der Aston Martin Vantage DTM des Ex- Champions von 2010 die Abbildung des Baldessarini Duft-Flacons.

Die anderen drei Boliden von Daniel Juncadella, Jake Dennis und Ferdinand von Habsburg fahren noch ohne Sponsoren, die aber in den kommenden Wochen und Monaten noch präsentiert werden sollen. Klar: Auch über die Akquise zahlungskräftiger Sponsoren und UNterstützer wird das Projekt um die britische Kultmarke finanziert. (Hintergrund: So wird das Projekt finanziert).

Dr. Florian Kamelger, Team Principal R-Motorsport: «Wir heißen unseren neuen Sponsorpartner, den Dufthersteller Mäurer & Wirtz mit der Marke Baldessarini Fragrances in der DTM willkommen. Mit Baldessarini Fragrances haben wir einen Partner mit unverwechselbarer Markenpersönlichkeit gewonnen, sozusagen ein Perfect Fit unserer beiden Marken, die in ihrem jeweiligen Luxussegment herausragen.»

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.07., 11:30, Eurosport
Motorsport: Porsche Supercup
So. 05.07., 11:35, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
So. 05.07., 12:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 12:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 12:05, ORF 1
Formel 1 Großer Preis von Österreich 2020
So. 05.07., 12:15, Eurosport
Motorsport: Porsche Supercup
So. 05.07., 12:20, Sky Sport 2
Porsche Supercup
So. 05.07., 12:20, SPORT1+
Motorsport Live - Porsche Mobil 1 Supercup
So. 05.07., 12:30, Motorvision TV
Andros Trophy
So. 05.07., 13:00, SPORT1+
Motorsport - 24 Stunden Rennen
» zum TV-Programm