Timo Scheider erlöst Audi!

Von Dennis Grübner
DTM
Alexandre Prémat blieb unverletzt

Alexandre Prémat blieb unverletzt

Das DTM-Rennen auf dem Adria Raceway geht an Timo Scheider. Mit der richtigen Strategie schaffte er es von 15 auf 1. Horrorcrash von Prémat. Titelentscheidung spitzt sich zu.

Die Entscheidung um den DTM-Titel 2010 fällt in Shanghai. Timo Scheider gewann das Rennen auf dem Adria Raceway dank einer perfekten Boxenstrategie. Gary Paffett wurde Zweiter, Bruno Spengler Dritter. Paul Di Resta verpasste nach zwei Unfällen die Punkteränge.

Spengler konnte den Start zunächst für sich entscheiden, hatte aber lange Zeit mit Gary Paffett zu kämpfen. Heiss her ging es derweil im Mittelfeld. Alexandre Prémat wollte in Runde eins auf der Start-/Zielgeraden einen Angriff von Maro Engel abblocken und zog nach links. Engel erwischte ihn am Heck und drehte ihn unglücklich um. Prémat krachte daraufhin in eine Leitplanke und überschlug sich mehrfach. Er konnte sofort aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug aussteigen. Das Rennen wurde für mehrere Minuten komplett unterbrochen.

Für Aufsehen sorgte auch ein Zusammenstoss eingangs der Zielgeraden nur kurz zuvor. Nachdem er in Runde eins bereits mehrere Positionen verloren hatte, versuchte Mike Rockenfeller einen Angriff Oliver Jarvis‘ abzuwehren. Dabei rutschte Rockenfeller innen über die nassen Curbs und erwischte den meisterschaftsführenden Paul Di Resta. Beide rutschten ins Kiesbett und beschädigten sich ihre Autos. Während der Unterbrechung arbeiteten die Mannschaften an der Reparatur der Autos. Di Resta musste das Rennen von ganz hinten wieder aufnehmen, war aber zumindest konkurrenzfähig.

Di Resta war 15 Minuten vor dem Rennende sogar bis in die Punkte vorgefahren, als es den nächsten Zwischenfall gab. Di Resta erwischte in Kurve eins Miguel Molina auf Höhe der Hinterachse und beschädigte ihm die Aufhängung. In der nächsten Kurve konnte Molina nicht mehr bremsen und rauschte ins Heck von Di Resta. Der Schotte wurde nur Neunter und hat nun 3 Punkte Rückstand auf den neuen Tabellenführer Bruno Spengler.

Spengler verlor bei seinen Boxenstopps nicht nur die Führung, sondern auch noch Platz zwei an Gary Paffett, der mit neun Punkten Rückstand vor Shanghai seine Aussenseiterchance wahrte. «Vor dem Rennen hier waren es 14, jetzt sind es noch neun», lautete die Ansage Paffetts nach dem Rennen. Auch Bruno Spengler zeigte sich zufrieden, erklärte zudem, woran es am Ende lag: «Mein Start war gut, ebenso der erste Stint. Im zweiten Stint hatte ich aber Schwierigkeiten und bin zu viel hin- und hergerutscht.»

Das Strahlen von Spengler wurde nur noch vom Rennsieger selbst getoppt. Timo Scheider konnte nach vielen Rückschlägen seinen ersten Saisonsieg feiern: «Wir waren extrem schnell auf den gebrauchten Reifen, das war der Schlüssel.» Erst in den letzten zehn Minuten kam Scheider zu seinen zwei Pflichtstopps herein. Das Rennen wurde mit ablaufender Uhr nach 38 Runden beendet.

Ein hervorragendes Ergebnis lieferte auch Markus Winkelhock mit Platz vier ab. Oliver Jarvis und Martin Tomczyk landeten nur knapp dahinter. Mattias Ekström musste sich nach einem verpatzten ersten Stopp mit Platz acht hinter Maro Engel zufriedengeben. David Coulthard wurde Zehnter, Ralf Schumacher Zwölfter.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 02:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Fr. 04.12., 03:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 05:15, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
6DE