Tomczyk: F1-Stars hatten es nicht immer leicht

Von Andreas Reiners
DTM
martintomczyk

martintomczyk

Martin Tomczyk ist hinsichtlich weiterer Neuzugänge aus der Formel 1 skeptisch: «Man hat in der Vergangenheit gesehen, dass sie es nicht immer so leicht hatten.»

Der frühere DTM-Champion Martin Tomczyk ist hinsichtlich der Neuzugänge aus der Formel 1 zunächst skeptisch. «Man hat in der Vergangenheit gesehen, dass sie es nicht immer so leicht hatten», sagte Tomczyk. Der BMW-Pilot spielte damit vor allem auf die zumeist erfolglosen Engagements solcher Stars wie Mika Häkkinen, Ralf Schumacher und David Coulthard an, die sich in der DTM allesamt schwer taten.

In Timo Glock bekommt Tomczyk zur neuen Saison nun einen ehemaligen Formel-1-Star als neuen BMW-Teamkollegen. Auch der Pole Robert Kubica wird nach den Testfahrten für Mercedes mit der DTM in Verbindung gebracht. Sowohl Glock (30) als auch Kubica (26) befinden sich im Gegensatz zu ihren Vorgängern aber noch nicht im Spätherbst ihrer Karriere. «Mit Robert und Timo sind zwei noch relativ junge Fahrer ans Steuer eines DTM-Autos gekommen», sagte Tomczyk.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE