DTM geht in Russland online

Von Andreas Reiners
DTM
dtmrennen

dtmrennen

Die DTM geht am 4. August erstmals in Russland an den Start. Schon jetzt wirft die Premiere in Moskau ihre Schatten voraus.

Die Russland-Premiere der DTM wirft ihre Schatten voraus. Bereits fünfeinhalb Monate vor dem ersten Auftritt am 4. August auf dem Moskau Raceway können sich die russischen Fans intensiv über die DTM informieren. Am Freitag wurde im Rahmen der Motorsport-Show «Top Gear Live» in der Olympiyskiy Arena in Moskau die offizielle Homepage www.dtm.com erstmals in russischer Sprache vorgestellt. Zugleich startete der Vorverkauf für das Rennen.

Die DTM wird mit den Boliden der drei Premium-Automobilhersteller von Audi, BMW und Mercedes-Benz im August zum ersten Mal in ihrer Geschichte in Russland an den Start gehen. Schauplatz der Premiere ist der Moskau Raceway, eine 2012 eröffnete Rennstrecke vor den Toren der russischen Metropole, entworfen vom renommierten Streckenarchitekten Hermann Tilke aus Aachen.

Ekström kann es kaum erwarten

Die DTM-Piloten freuen sich bereits auf die neue Herausforderung. Bereits Anfang Februar hatte Audi dem Schauplatz der DTM-Premiere einen ersten Besuch abgestattet. «Toll, mit welch grosser Begeisterung wir in Moskau empfangen worden sind», sagte Mattias Ekström. «Ich freue mich immer darüber, neue Länder und Menschen kennenzulernen. Schon nach dem ersten Tag hier in Moskau bin ich überzeugt: Es ist eine sehr gute Entscheidung, hier ein Rennen zu fahren. Ich kann es kaum abwarten, im August zurückzukehren.»

Auch bei Edoardo Mortara sind die Erwartungen hoch: «Ich kenne den Moskau Raceway noch nicht, aber das Layout sieht interessant aus und verspricht viel Action. Ich denke, die Zuschauer werden auf und natürlich auch neben der Strecke eine Menge geboten bekommen. Ich bin schon jetzt sehr gespannt auf den ersten Auftritt der DTM in Russland.»

Nun wandten sich weitere Fahrer in Videogrüssen, die zusammen mit einigen spektakulären Filmaufnahmen aus der DTM-Saison 2012 ins Programm der dreitägigen Live-Show des bekannten britischen Automagazins Top Gear integriert wurden, an die russischen Fans. Champion Bruno Spengler, Martin Tomczyk (beide BMW), Ekström und Mortara sowie Gary Paffett (Mercedes-Benz) machten den Fans Appetit auf der erste DTM-Rennen auf russischem Boden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE